facebook

Keine Veranstaltung im Kalender vorhanden
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Text der Dezember - Ausgabe 2012

 

Liebe Mitglieder und Freunde

Am 27.10.2012 hatten wir zum ersten Mal ein Saisonabschlussfest, da am 29.10.2012 das letzte Montagstraining vor der Winterpause stattfand.
Diese fantastische Idee kam von Kay. Der Hintergrund dieses Festes war, dass sich unsere aktiven Mitglieder vom Montagstraining und vom Samstagstraining untereinander austauschen können, da ja montags und samstags verschiedene Trainingsmethoden angeboten werden.
Die ganze Organisation hat Kay erledigt und mit Hilfe von einigen Mitgliedern und besonders Inge zu einem tollen Event gemacht.
Die herbstliche Dekoration und das hervorragende Essen sind bei allen gut angekommen, dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Kay bedanken.
Trotz dieses tollen Festes wurden unsere Hunde nicht vergessen, dank unseres unermüdlichen Trainers Achim.

Apropos Fest, am 08.12.2012 findet wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier statt. Dieses Jahr werden wir in Aachen-Verlautenheide, Hochwaldweg 80, im Forsthaus-Weiden schmausen und eine kleine Tombola veranstalten. Für Wanderfreudige mit oder ohne Hund wird auch dieses Jahr wieder etwas für die Bewegung angeboten. Wir freuen uns über Eure zahlreichen Anmeldungen, die Elke gerne entgegen nimmt. Die Kontaktdaten findet ihr am Ende dieses Artikels.

Jetzt berichten wir über das zweite Übungswartetreffen in diesem Jahr, dass die OG-Krefeld ausgerichtet hat.
Ein Thema dieses Treffens war „Aufbau des Befehls Voraus“. Bettina hat uns dies wieder sehr anschaulich erklärt und mit Hilfe unserer anwesenden Hunde praktisch durchgeführt. Trotz längerer Ausbildungspause konnte Bo uns ein gutes Beispiel geben. Er hat die Leckerchen an der Leine sofort gefunden.
Nach einem guten Mittagessen ging es dann an das nächste Thema „Hundebegegnungen außerhalb des Platzes“ mit Regine. Zuerst wurde uns mit Hilfe eines Diavortrages die Theorie näher gebracht und anschließend ging es dann nach draußen.
Zu Übungszwecken kamen zwei Jack Russel Terrier, wobei manchen Doggenbesitzern schon das Herz in die Hose rutschte. Bo war der erste Übungshund, der mit Elke (natürlich mit Halti und zusätzlicher Sicherung durch Achim mit 2. Leine) an den Kleinen vorbei musste. Alle haben mit sichtbarer Aggression gerechnet, aber wider Erwarten hat Bo sich vorbildlich benommen. Selbst nach Lösen der zweiten Leine und ohne Rückendeckung von Achim ließen Bo die kleinen Hunde total kalt. Deshalb musste dann ein unkastrierter Doggenrüde her. Aber auch da hatte Bo kein Interesse Krach anzufangen. Alle waren einhellig der Meinung, dass es immer am anderen Ende der Leine liegt und man ja bei so einer Veranstaltung immer Rückendeckung hat und somit die eigene Ruhe auf den Hund überträgt.
uDD1212
Alles in allem war es mal wieder eine informative Veranstaltung und vor allem konnte man sich auch mit anderen OG-Mitgliedern austauschen. Hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an die OG-Krefeld, es war ein schöner Tag bei Euch und wir freuen uns schon auf Euren versprochenen Besuch bei uns.

Zum Abschluss wünschen wir allen Doggenfreunden und natürlich unseren Doggis ein wunderschönes Weihnachtsfest, einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Start ins Jahr 2013.


Liebe Grüße
Renate Kämpf und Elke Mickan

1.    Vorsitzende
Elke Mickan
Tel.: 0 24 06 / 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 
Text der November - Ausgabe 2012


Liebe Doggenfreunde,

ein (hoffentlich) goldener Herbst liegt vor uns und so wollen wir noch mal gerne auf einen tollen und ereignisreichen Spätsommer zurück blicken. Unser aller Highlight im September war auf jeden Fall der Landesgruppenwettstreit der OG Wesel am 16.09.2012 in Hamminkeln. Erst mal danken wir der OG Wesel für die Organisation und Verpflegung (heißer Kaffee am frühen Morgen und ein kühles Getränk in der Mittagshitze) und ganz nach oben geht unser Dank für das sensationelle Wetter. Gut vorbereitet mit OG eigenen Pavillons und superschicken neuen Bannern mit unserem neuen OG Logo waren wir für einen tollen Tag bestens vorbereitet

Bubbles
Bubbles Omega (K. Wewer) – relaxe

Obwohl wir keine sehr ausstellungsorientierte OG sind, haben wir doch eine nette Gruppe von 7 gemeldeten Döggels an den Start geschickt. Einen dicken Dank an alle, die uns hier unterstützt haben! Immerhin haben wir einen schönen 9. Platz mit 169 Punkten erreicht.

R. Röhl und M.Weeber
R. Röhl mit Wilcan u. M. Weeber mit Snoopy

Reinhards stattlicher blauer Wilcan v. Schloss Osterstein machte in der Offenen Klasse ein supi V2 mit Reserve CAC VDH, Kays schwarze Schönheit Bubbles Omega holte das V1 in der Zwischenklasse und –tatatataaaaaa – unsere Queen Mum, Ireen v. d. Kaauwen Ground wurde Senior Siegerin.
Leider war Ireen bei den Ergebnissen in der Oktober-Ausgabe als „bester Veteran“ nicht zu finden. Und dabei hatte sie sogar ein CAC bekommen. Entsprechend groß war die Enttäuschung in unserer OG. Doch der Vorstand der OG-Aachen hat sich bereits mit der Redaktion in Verbindung gesetzt, um den Fehler zu finden und in dieser November-Ausgabe zu korrigieren.
Trotz allem – Ursula und Helmut – ihr könnt mächtig stolz auf eure rüstige Dame sein, die nicht nur die Jungspunte sondern auch so manchen Zweibeiner auf unseren Wanderungen alt aussehen lässt ;-) Noch viele schöne gesunde Jahre du Gute.

Helmut und Ursula Braun
Ursula und Helmut Braun mit Ireen

Apropos Wanderungen – auf unseren Wandertagen werden wir nun die herbstliche Natur erkunden und genießen. Unsere Termine findet ihr immer aktuell auf unserer Homepage www.og-aachen.de Hier findet ihr natürlich auch weitere Termine zu interessanten Seminaren, Treffen oder sonstige nützliche Informationen. An dieser Stelle mal ein ganz dickes Danke an Kay für die tolle HP Pflege!
Und zum guten Schluss möchten wir noch unsere Neuzugänge Sabrina mit Scooby, Susanne und Ingo mit Maja und Olga mit Elsa begrüßen. Insbesondere Olga, die Elsa aus nicht wirklich guten Verhältnissen raus und sich damit eine nette kleine Aufgabe ins Leben geholt hat, wünschen wir weiterhin so gute Erfolge – ihr seid schon jetzt ein tolles Team und wir freuen uns euch bei eurem gemeinsamen Weg zur Seite stehen zu dürfen! So – man sieht sich entweder montags beim Gruppentraining mit Annette und Einzel- und Prüfungstraining mit Bert oder samstags beim Einzeltraining mit Achim und Bert. Gäste – auch Zuschauer – sind jederzeit herzlich Willkommen.

Liebe Grüße
Maike Weeber und Kay Wewer

Eine kleine Anmerkung wäre da jedoch noch:
Bereits zwei Wochen vor dem Wettstreit in Wesel warnte mein Tierarzt; der ständigen Kontakt mit Tierärzten aus der weiteren Umgebung pflegt; dass mehrere Fälle von Zwingerhusten gemeldet wurden und wir trotz aktueller Impfung einen Möglichst großen Abstand zu anderen/fremden Hunden halten und einen direkten Kontakt vermeiden sollen.
Trotzdem stellten wir uns dem Wettkampf.
Das erschreckende Ergebnis:
Ein paar Tage danach erkrankten vier der sieben teilgenommenen Hunde an leichter bis schwerer Form von Husten mit Auswurf, der teilweise mit Antibiotika, viel Ruhe und letztendlich einer zweiwöchigen Zwangspause vom Training behandelt werden musste. Ob es sich hierbei um Zwingerhusten handelt konnte bislang nicht geklärt werden. Zum Glück haben es fast alle Patienten gut überstanden und sind auf dem Weg der Besserung. Da zahlt es sich aus, dass in jedem erfahrenen Doggenhalter auch eine kleine „Krankenschwester“ steckt ;-) und sich ein fleißiger Erfahrungsaustausch über unsere Facebook-Seite etabliert hat.
Sollten andere Ortsgruppen nach Treffen mit vielen fremden Hunden ähnliche Erfahrungen gemacht haben, wäre es bestimmt nicht falsch geeignete Vorsichtsmaßnahmen für die Zukunft zu ergreifen, wenn aktuelle Ansteckungsgefahren bestehen bzw. gemeldet werden.
Einen gewissen „Sicherheitsabstand“ zu anderen Hunden zu halten, ist für die Besitzer bestimmt nicht immer einfach, aber evt. wäre eine Handdesinfektion nach einem direkten Kontakt oder einer Zahnkontrolle der Hunde sinnvoll. Auch die Verwendung von Einweghandschuhen kann ein wirksames Mittel sein um Ansteckungen zu mindern.

Von den anfallenden Tierarztkosten mal abgesehen, freuen wir uns doch alle, wenn unsere „kleinen Doggis“ gesund und munter bleiben.
In diesem Sinne....

Kay Wewer (Anmerkung und Fotos)

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Oktober - Ausgabe 2012

 

Eine kleine Doggengeschichte,

Wir schreiben Mitte August und es ist warm, sehr warm. Zum Glück gehen wir morgens immer sehr früh spazieren, gerade erst aufgewacht und schon geht’s los. Dann kann man noch rennen und toben. Nachmittags aber hechele ich schon beim Nichtstun. Ich habe mir aber die kühlste Stelle sehr gut ausgesucht. Als keiner geschaut hat, habe ich im Garten unter den Lorbeersträuchern ein schönes Loch gegraben. Da ist es einigermaßen zum Aushalten. Im Haus verkrieche ich mich im Keller, da ist die Temperatur fast doggengemäß. Aber Samstagnachmittag gingen wir trotz sengender Hitze zum Training. Da unseren Herrchen/Frauchen die Sonne auf dem Platz auch zu viel war, wurde beschlossen einen schönen, schattenreichen Spaziergang durch Laurensberg und Richterich zu machen. Und da gibt es wirklich einiges zu erleben. Angefangen haben wir bei Schloss Rahe in Laurensberg, über die alte Bahnlinie, durch schöne Wohngebiete, durch die Stadt, bis zum Schloss Schönau. Im Schlosspark waren Rehe und Enten und nicht nur freilaufende braune Häschen, sogar auch Weiße! Schade das wir an der Leine waren, sonst hätte es noch mehr Spaß gemacht. Auf dem Rückweg haben wir uns  bei der Eisdiele ausgeruht und statt zurück zu laufen, durften wir mit dem Bus fahren. Der Bus war schon sehr voll, aber als wir reinkamen hatten wir auf einmal doch viel Platz, merkwürdig oder??? Wir haben uns aber sehr gut benommen und wir waren rechtzeitig zum Abendessen wieder auf dem Trainingsplatz.

Hollywoodschaukel Laurensberg

Eine Woche später wurde dann wieder ein Trainingsausflug geplant. Diesmal an den Barmener See, in der Nähe von Jülich. Da gibt es sogar einen Hundestrand. Das war bitter nötig, bei Temperaturen bis 39 Grad! Überall waren Menschen, Kinder, Hunde und alle haben das Wasser gesucht. Deshalb haben wir einen Rundgang um den See gemacht. Wo es nur möglich war, sind wir ins Wasser gesprungen. Unsere Herrchen/Frauchen haben wirklich versucht uns zum Schwimmen zu motivieren, die waren teilweise mit (nur sehr wenigen) Klamotten im Wasser. Einige von uns konnten sogar richtig schwimmen. Aber Duke war mit Sicherheit der „Schwimmclubmeister der OG Aachen“, er schwamm bis in die Mitte des Barmener Sees. Tolle Leistung! Am Ende des Nachmittages waren wir alle  wirklich erschöpft. Dann waren wir in Linnich auf einer schattigen Terrasse,  haben die Düfte des Essens genossen, uns ausgeruht und geschlafen. Trotz  extremen Wetters, Dank des schönen Sees und der guten Wanderführung von Kay Wewer, wieder ein gelungener Ausflug!

Barmener See Hundestrand

Barmener See - Ein Rudel im Glück

Das letzte Wochenende im August stand wieder unsere traditionelle Monatswanderung auf dem Programm. Jeden Monat plant unser Wanderexperte Helmut Braun eine wunderschöne Wanderung durch die Eifel. Jedes Mal was Neues, von Rott bis zum Rursee. Diesmal waren wir rund um Rott. Um 10.00 Uhr waren alle startbereit………., der Regen auch! Nach all der Wärme der vergangenen Wochen,  war es jetzt kühl und nass. Der Regen hat nicht mehr aufgehört, ständiges Schütteln war angesagt, aber so ein gemeinsamer Spaziergang macht trotzdem richtig Spaß. Der riesige Wald, in dem wir ohne die gute Führung die Orientierung verlieren würden, hat immer solche schönen Gerüche und Spuren für uns Doggis parat. Einfach nur toll. Für alle Interessierten, mit oder ohne Dogge, die sich für ausgedehnte Spaziergänge und anschließend schönes Essen  begeistern: schauen Sie auf unsere Webseite bei Termine 2012. Gleich einplanen und mitkommen, ich freue mich schon

Eure Eva und
Hilde Slegers

Ganz herzlich möchten wir auch unsere neuen Mitglieder in der OG Aachen begrüßen:
Reinhard und Leslie mit Wilcan, Maike mit Snoopy und Mini, Claudia und Henning mit Sunshine, Ingo und Susanne mit Maja, sowie Peter und Olga mit Elsa.

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der September - Ausgabe 2012

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Dogge,

Am 04.08.2012 fand unsere Interne Schau der OG Aachen statt.
Bei schönstem Wetter, welches uns Petrus zukommen ließ, hatten alle Teilnehmer, Mitglieder und Zuschauer einen wunderschönen sonnigen Tag.
Der Einlass fand um 10.00 Uhr statt. Nachdem alle ihre Plätze gefunden hatten, ging es um 11.00 Uhr zum Richten. An dieser Stelle möchten wir Herrn Fuchs schon mal ein dickes Dankeschön zukommen lassen. Wir hoffen, es hat Ihnen genauso gut gefallen wie uns und Sie hatten genauso viel Spaß wie wir.

Ring Interne Schau 2012

Den Anfang in der Jugendklasse machte unsere Maike mit Snoopy. Unser Youngstar mit seinen 18 Monaten machte sich sehr gut und nahm diese Hürde mit Bravour.
Es folgte nun die Zwischenklasse. In den Startlöchern standen hier unser Kay mit Bubbles und Lutz mit Rocco. Auch diese Beiden zeigten sich von ihrer besten Seite.
In der Offenen Klasse traten dann an: Manuela mit Duke, Achim mit Madox, Elke mit Bo, Reinhard mit Wilcan und Annette mit Carlos. Auch hier zeigten sich natürlich alle von ihrer besten Seite.
Im Sonderring hatten wir dann noch unseren Andi mit Baal, der den Ringablauf der Rüden für diesen Tag beendete und jetzt hieß es: Start frei für unsere Mädels.
Hier sind wir ganz besonders stolz auf unsere beiden älteren Damen, die sich in der Altersklasse präsentierten. Ulla kam mit Ireen in den Ring und Renate mit ihrer Nora. Zwei traumhafte Mädels, die trotz ihrem Alter immer noch fit und temperamentvoll sind. TOLL!

In der Jugendklasse stellte sich dann unser Jo mit Luna vor. Eine wunderschöne junge Hündin mit viel Temperament und noch vielen Flausen im Kopf, aber auch sie meisterte ihre Prüfung perfekt. Super kleine Maus, weiter so!
Nun begann die Offene Klasse. Hier stellten sich Hilde mit Eva, Hr. Bischof mit Lissy und Quiny, Renate mit Dunja, Amine und Cleo vor. Auch hier lief alles super gut und alle zeigten sich von ihrer schönsten Seite, so wie es sich halt für Doggendamen gehört. 
Im Sonderring stand dann noch Annette mit Hope und beendeten das Richten der Mädels (obwohl stopp, da kam noch was!).
Es gab dann nämlich noch eine super schöne Überraschung. Unsere Vorsitzende Elke hatte mit Herrn Fuchs besprochen, dass auch drei Doggenmädels, welche nicht gemeldet waren, in den Ring treten durften. Es war eine schöne gelungene Überraschung und die Freude der Besitzer war riesengroß, vor allem als auch hier ein “Vorzüglich“ an eine Dame ging. SUPER! Danke Elke! Danke Herr Fuchs!

Der Tag verging wie im Flug und die Siegerehrung folgte. An dieser Stelle möchten wir Reinhard Röhl mit Wilcan und H.-J. Bischof mit Quiny herzlichst zum schönsten Rüden und schönster Hündin gratulieren und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg. Natürlich auch einen herzlichen Glückwunsch an Reinhard Röhl und Wilcan zur schönsten Dogge der Schau.   
Tolle Hunde!

Allen anderen gratulieren wir natürlich auch und wünschen uns, Euch bei der nächsten Internen Schau wiederzusehen. Nun noch in eigener Sache Mädels (hier wissen die Damen wer angesprochen ist), strengt Euch das nächste Mal ein bisschen mehr an - denn wer möchte schon einen "Prinzvalium" oder eine "Rolle rückwärts" schlagende Hündin beim Zähne zeigen auf dem Platz sehen?
Wie Ihr also sehen könnt, liebe Leser, waren so einige lustige Einlagen und skurrile Dinge an diesem Tag zu sehen. Die Zuschauer, die wir durch unsere Anzeige anlocken konnten hatten viel Spaß und blieben lange Zeit bei uns.
Bei einer schönen lockeren Atmosphäre und guter Stimmung verbrachten wir wirklich alle einen wunderschönen Tag.

Wilcan

(Wilcan: schönste Dogge der Schau)

Ein dickes Dankeschön nun an alle Teilnehmer. An Michael, der uns das Ringtraining nahe gebracht hat (was nicht immer so einfach ist, bei unserer lustigen Truppe)! An unsere Inge, Gina und Annette H., die uns wie immer bestens versorgt haben. An Elke, Renate, Kay und Bert für die tolle Organisation und natürlich an die fleißigen Helfer, die diesen Tag zu so einem schönen Erlebnis gemacht haben.

Nun noch eines in eigener Sache: Ich finde unsere OG Aachen wirklich klasse und freue mich schon auf die nächste Interne Schau mit Euch. Das Training mit Euch macht Spaß und ich hoffe Ihr bleibt mir noch lange erhalten.

Danke Eure Annette Benzin

Wir haben in unserer OG auch noch Verstärkung bekommen. Der kleine Eric ist unser jüngstes OG-Aachen-Mitglied. Herzlichen Glückwunsch an Andreas und Kim Franken. Den kleinen Wonneproppen habt Ihr wirklich gut hinbekommen.

Eric mit Kim und Andy

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der August - Ausgabe 2012

 

EM_Rokko

Hallo Doggenfreunde,

nachdem wir mit unseren Herrchen tatkräftig die EM geschaut und natürlich auch mitgefiebert haben, geht es nun wieder um die Wurst. Montag haben wir den Anfang gewagt und man muss sagen, wir haben eine gute Figur an den Tag gelegt.
Wir haben mit insgesamt 10 Doggen am Gruppentraining teilgenommen, wo ich glaube, dass wir besser ausgesehen haben als unsere Leinenführer.

Kommen wir aber jetzt mal zum interessanten Teil:
Am 04.August 2012 findet bei uns in Aachen-Laurensberg, auf unserem Übungsgelände eine interne Schau statt. Wir werden alle unser Bestes geben. Die Haare müssen gut liegen und natürlich müssen wir auch gut riechen.

Als Richter konnten wir Herrn Werner Fuchs gewinnen.
Falls Euer Interesse geweckt ist, kommt uns doch einfach besuchen. Beginn des Richtens ist 11:00 Uhr. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.
In der nächsten Ausgabe werden wir dann ausführlich berichten.

Liebe Grüße

Gina Huhnholz und Elke Mickan


1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Juli - Ausgabe 2012

 

Liebe Mitglieder und Freunde,

am 03.06.2012 haben wir zum 3. Mal, am Tag des Hundes, die Aachener Innenstadt mit unseren sanften Riesen unsicher gemacht. Schade war, dass wir leider keine Flyer, Plakate und kleine Geschenke wie im letzten Jahr verteilen konnten, da der VDH uns dies nicht zur Verfügung stellen konnte. Unsere OG war zwar beim VDH angemeldet, jedoch hat laut VDH der Hauptklub keine Freigabe erteilt.
Die Passanten wunderten sich, warum 7 Doggen auf einen Streich durch die Stadt wanderten. Es war wohl keinem der Tag des Hundes bekannt.
Es war auch ein ruhiger Sonntag in der Innenstadt, bestimmt hat viele das regnerische Wetter von einem gemütlichen Stadtbummel abgehalten.
Darum hatten wir viel Platz und unsere Hunde konnten sich auch in einem Straßencafé schön breit machen.

Tag des Hundes - Willi Kämpf Tag des Hundes - Bild 2

Die Aachener Brunnen sind natürlich auch sehr interessant. Aber bloß keine nassen Füße bekommen. Saufen reicht ja auch, baden muss nicht sein.

Tag des Hundes - Gruppenbild

Die warmen, nach Schwefel riechenden Quellen des Elisenbrunnens wurden von allen Doggis mit Vorsicht umrundet. Anscheinend möchten unsere Hunde nicht so gesund leben.
Aufsehen haben sie bei einigen Passanten trotzdem erregt. Gäste aus dem Ausland, die auch Doggen besitzen, waren sehr interessiert an unseren lieben und gut erzogenen Hunden. Sofort wurden uns Fotos von den daheim gebliebenen Hunden gezeigt und unsere Hunde fotografiert.
Wir hoffen, dass wir im Jahr 2013 wieder, wie im Jahr 2011, vom VDH unterstützt werden und dann auch mehr Reklame für die Rasse der deutschen Dogge, sowie für unsere OG machen können.

Wir möchten hier noch erwähnen, dass wir uns schon Gedanken über den nächsten OG-Wettstreit und unsere interne Ausstellung machen. Michael Rath hat sich bereit erklärt, als Trainer nur für das Ringtraining zu fungieren. Er hat uns bereits wertvolle Tipps zum Handling der Hunde bei einer Ausstellung gegeben.
Weitere Interessenten für das Ringtraining können sich gerne melden.
Unsere interne Schau soll am Samstag, den 04.August 2012 auf unserem Übungsgelände (SV-Platz), Schloß-Rahe-Str. in Aachen-Laurensberg stattfinden. Wir freuen uns, dass wir Paul Koch als Richter unserer Doggis gewinnen konnten. Weitere Infos und den Meldeschein findet Ihr auf unserer Homepage.

Jetzt noch eine wichtige Mitteilung und gleichzeitig eine eindringliche Bitte: Kay Wewer kümmert sich um unsere Homepage und ist auf die Mithilfe der Mitglieder angewiesen. Man kann nur so viele Infos veröffentlichen, wie man bekommt. Auch Fotos und kleine Geschichten von unseren Doggis sind erwünscht.
Also bitte helft mit, unsere Homepage aktuell und interessant zu gestalten. Kay freut sich über jegliche Zusendung. An dieser Stelle vielen Dank, Kay, für die aufwendige Arbeit.
Zum Schluss begrüßen wir ein neues Mitglied unserer OG:
Herzlich willkommen Susanne Gabriel mit Blücher.

Liebe Grüße und ein Küsschen an alle Doggis

Renate Kämpf und Elke Mickan


1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Juni - Ausgabe 2012

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger,

auf unserem Hundeplatz war mal wieder was los. Stellt Euch vor, wir mussten Freitag, Samstag und Sonntag arbeiten. Dabei durften wir nicht zusammen, sondern immer nur einzeln auf den Platz. Wenn wir fertig waren, mussten wir zum Ausruhen wieder ab ins Auto, um dann, wenn alle durch waren, wieder konzentriert mitmachen zu können. Anscheinend hat Bettina unseren Menschen etwas zugeflüstert, denn die Zusammenarbeit klappte von Mal zu Mal immer besser. Es gab aber auch ganz viele tolle Leckerchen, Lob und wir hatten die ganze Aufmerksamkeit unserer Menschen. Dann machen wir auch gerne das, was unsere Menschen von uns erwarten. Wir waren am Ende so geschafft, dass uns noch nicht einmal das Spielen mit unseren Kumpels gefehlt hat.
Jetzt wollen aber unsere Menschen von den drei tollen Tagen berichten.

Doggen_Bild 1

Liebe Mitglieder und Freunde,

vom 13. bis zum 15.04.2012 fand unser Trainingswochenende mit Bettina Balters statt. Im Vorfeld haben wir auf Fragebögen kurz unsere Probleme, die wir bei unseren Hunden oder uns sehen, geschildert. Am Freitag fand dann eine kurze Besprechung statt und danach ging es sofort auf den Platz zum Sichtungstraining. Dort machte sich Bettina erst einmal selber ein Bild über diese besagten Probleme. Vom ersten Moment bis zum Ende des ganzen Wochenendes gab es von Bettina viele hilfreiche Tipps im Umgang mit unseren Doggis. Am Freitagabend hielt Bettina auch einen interessanten Vortrag.
Schon am Samstagnachmittag fiel auf, dass sich doch etwas Positives getan hat. Die Hundeführer haben sich die Tipps von Bettina zu Herzen genommen.

Kay, Bettina und Bubbles Bild 2

Auch die Übungen zur Fährte waren sehr lehrreich und sind gut angekommen.
Leider hat das Wetter am Sonntag nicht mehr so toll mitgespielt, aber wir konnten die Übungen mit Bettina noch vertiefen und auch wirklich gute Erfolge sehen.

Udo Bild 3

Die Meisten unserer aktiven Mitglieder haben es sich nicht nehmen lassen an diesem Seminar teilzunehmen. Es hat allen so gut gefallen, dass wir Bettina gebeten haben, im Herbst noch einmal zu schauen, ob wir das Training auch weiterhin richtig umgesetzt haben.  
Wir haben uns entschlossen am Tag des Hundes, den 03.06.2012, wieder einen Stadtbummel durch Aachen zu machen. Dies haben wir beim VDH angemeldet. Wir hoffen natürlich auf rege Teilnahme und einen gut gesonnenen Wettergott. Über diesen Event werden wir dann natürlich in der nächsten Ausgabe berichten.
Bis dahin wünschen wir Euch und Euren Doggis alles Liebe.

Liebe Grüße

Renate Kämpf, Elke Mickan und Kay Wewer
Fotos: Joachim Sütsch

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Mai - Ausgabe 2012

 

Liebe Doggenfreunde und Mitglieder,

jetzt ist er endlich da: Der Frühling.

Bei schon viel schönerem Wetter macht es wieder richtig Spaß zum Training zu gehen. Die Tage sind schon länger und das Montagstraining ab 19:00 Uhr kann man im Hellen genießen. Zum normalen Einzel- und Gruppentraining wird nun auch mit dem Ringtraining begonnen. Viele Dinge, die die „Neuen“ unter uns noch lernen müssen. Die alten Hasen können ihre Kenntnisse für die kommende Saison auffrischen. Aber da wir einen super netten Ringtrainer haben, wird auch diese Hürde schnell genommen.

Ringtraining (Lutz mit Rokko)

Einen netten Neuzugang hat unsere Ortsgruppe nun auch bekommen. Wir heißen sie herzlich willkommen und freuen uns, dass die Zahl der Aktiven wieder etwas größer wird.

Im Mai hat der SV Laurensberg wieder eines seiner legendären Grillfeste geplant. Viele von uns freuen sich riesig. Das wird wieder ein toller Spaß mit viel Tanz und dicken Köpfen am Morgen danach. Wir hoffen auch in diesem Jahr viele neue Leute kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen und vielleicht entschließt sich ja der Eine oder Andere zum Beitritt in unsere Ortsgruppe.

Im Juni wird der Tag des Hundes in der Aachener Innenstadt stattfinden. Der Rundgang mit Einkehrpausen in ein Café oder eine Eisdiele haben uns in den Jahren davor gezeigt, dass man auch an ungewohnten Orten herzlich willkommen geheißen wird und oft auch mal ein Leckerchen für unsere Vierbeiner drin ist. Für unsere Doggen nutzen wir hier jede Gelegenheit zum Alltagstraining. Einmal ein Slalom durch Fahrradständer, ein Lauf über Lüftungsgitter oder geordnet durch eine Einkaufspassage bieten immer neue Herausforderungen. Die Aufmerksamkeit der Passanten ist uns hierbei fast immer sicher und wird gerne für ein Informationsgespräch genutzt, um die Fangemeinde unserer Deutschen Dogge zu erweitern.

Tag des Hundes

Des Weiteren freuen wir uns alle auf das Seminar mit Bettina Balters und werden euch in der nächsten Ausgabe darüber berichten.

Leider ist wieder einer unserer treuen Weggefährten über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir wünschen ihm eine gute Reise und werden ihn immer in unseren Herzen haben. Unvergessen werden die Bilder immer in unseren Köpfen sein, wenn er mit seiner Decke im Maul ins Vereinsheim kam.

Adieu Rudi.

Rudi

Und nun zum Schluss wünscht die OG-Aachen allen Hundefreunden und Mitgliedern ein schönes warmes Frühlingserwachen und viele schöne Trainingsstunden mit ihren Vierbeinern und das alle gesund und munter in den Sommer starten.

Liebe Grüße

Annette Benzin und Kay Wewer

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der April - Ausgabe 2012

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Heute möchten wir einmal über unsere monatliche Wanderung berichten.

Wir wissen schon morgens wenn es wieder heißt: „Auf zum Wandern“. Schön wenn die Kofferraumklappe schon auf ist und man da rein springen kann, damit wir auch auf jeden Fall mit können und nicht etwa vergessen werden. Auch wenn es noch eine Stunde bis zur Abfahrt dauert und dann geht es ab in die Eifel. Manche unserer Kumpels erkennen schon an den Schuhen, die unsere Menschen angezogen haben, dass es gleich zum monatlichen Highlight losgeht. Dann sind wir endlich am Sammelplatz angekommen und sehen unsere Freunde. Aber so ein Mist, wir müssen uns doch wirklich zurückhalten und uns benehmen bis wir endlich mal von der Leine losgelassen werden. Juchuuuu aber dann geht es los. Wir sind nicht mehr zu bremsen. Besonders toll ist es, wenn wenige Jungs und ganz viele Mädchen dabei sind. Da fällt uns Jungs die Entscheidung schon mal etwas schwer, welches Mädchen zuerst „begrüßt“ werden soll. Es geht über Stock und Stein und eventuell auch mal in die Beine unserer Sabbelwegwischer. Komisch, dass die dann immer so rumschreien. Ab und zu müssen wir uns auch schon mal überwinden, um über Brücken, Gitterroste, schmale Holzstege, Baumstämme und sogar ins Wasser zu gehen. So geht das dann über zwei Stunden. Gemein ist zum Schluss dann wohl, dass die Fleischbesorger sich im Restaurant den Bauch vollschlagen und wir im Auto schmachten müssen (seufz). Jedenfalls bis auf einige „Sonderfälle“. Die haben einen geheimen Trick und dürfen mit rein. Wie die das wohl immer schaffen…?

Wantertag

Liebe Mitglieder und Freunde

Am Samstag, den 03.03.2012 fand bei uns das 12. Übungswartetreffen in Aachen-Laurensberg statt. Begonnen wurde mit einem reichhaltigen Frühstück und heißen Getränken. Dabei wurde die Zeit genutzt, die Mitglieder zu begrüßen und alle OG´s hatten die Möglichkeit eine Kurzinfo ihrer Aktivitäten in den vergangenen Wintermonaten zu geben. Nach einer kurzen Pause, um die Hunde startklar zu machen, ging es dann bei sonnigem Wetter auf den Platz. Unser Landesgruppenvorsitzender Joachim Möller hat praxisnahe Aufgaben an die Übungswarte verteilt, die anhand mitgebrachter „Problemhunde“ für reichlich Diskussionsstoff sorgten. Hier wurden die verschiedensten Lösungsansätze aufgezeigt, um das Training in den einzelnen OG´s noch effizienter zu gestalten. Unter anderem wurden die Themen: „Mein Hund macht nicht schnell genug Platz“, „geht nicht richtig Fuß“ oder „will nicht über die Kletterwand“ behandelt.

Nach dem Dessert hielt Bettina Balters einen Vortrag über das Apportieren, der am Nachmittag sofort praxisnah auf unserem Hundeplatz veranschaulicht wurde. Hierbei glänzte das Team Bettina mit Isetta durch eine perfekte Vorführung. Bravo, 100 Punkte und an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für das Engagement, einen so informativen Bericht vorzubereiten und die vielen brillanten Tipps.

Bettina Balters mit Isetta

Doch damit auch allen Beteiligten bewusst wurde, wie weit und mühsam der Weg zu so einer hervorragenden Leistung ist, durften unsere ungeübten Vierbeiner mal wieder ran und sorgten für reichlich Unterstützung. Frei nach dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft und immer einen Schritt nach dem anderen“.

Übungsplatz

Alles in allem wurden mal wieder jede Menge Erfahrungen ausgetauscht und jeder konnte wertvolle Tipps und Anregung mitnehmen. Zum Abschluss und zur Stärkung für die teilweise lange Heimfahrt gab es dann noch für alle Kaffee und Kuchen. Doch auch der musste sich mit einer Abschlussbesprechung und die Festlegung des 13. Übungswartetreffens verdient werden. Denn wir sind ja schließlich zum Arbeiten hier ;-)

Es arbeiten aber nicht nur die Hunde, sondern auch der SV-Laurensberg und seine Helfer.
Deshalb möchten wir uns einmal ganz herzlich bei dem SV-Laurensberg, seinen Helfern und den beteiligten Mitgliedern der OG-Aachen Bedanken, die uns bei solchen Veranstaltungen immer wieder tatkräftig unterstützen und so einen reibungslosen Ablauf möglich machen.

Aus aktuellem Anlass möchten wir an dieser Stelle, an die über die Regenbogenbrücke gegangenen Hunde, erinnern. Es ist für die Besitzer immer ein riesengroßer Schmerz den geliebten Gefährten zu verlieren und Trost gibt es da eigentlich nicht.
Wir werden keinen unserer Freunde vergessen und sind auch in Gedanken bei den Besitzern.

Liebe Grüße

Renate Kämpf, Elke Mickan und Kay Wewer

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der März - Ausgabe 2012

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Das blöde Matschwetter ist Gott sei Dank vorbei, aber dafür müssen wir ganz schön frieren. Das Training ist überhaupt nicht schön. Beim Sitz und Platz machen gefriert uns trotz der tollen „Mäntelchen“ der Bauch bzw. unsere Popos. Aber im Schnee herumtollen macht ganz viel Spaß. Da wird uns auch richtig warm. Schön, dass unsere Menschen für uns Verständnis haben und wir nur ganz kurz arbeiten müssen und dann tollen dürfen.

Das Schöne am Schnee ist auch, dass wir nur mal an der Leine ziehen brauchen und Frauchen und Herrchen machen Skijöring ohne Ski an den Füssen (grins). Wir haben ja auch die Kraft eines kleinen Pferdes.

Winter_01 Winter_02
Winter_03 Winter_04

Bei diesem kalten Wetter sind unsere Trainingseinheiten ziemlich kurz. Dafür sitzen wir länger gemütlich im warmen Clubhaus zusammen und machen uns über ein vielseitigeres Training Gedanken. Wir haben vor, Geräte zu bauen, um die Trainingsstunden auch für unsere Hunde interessanter zu gestalten. Gedacht haben wir unter anderem an eine Treppe mit Steg, an eine Wackelbrücke und verschiedene Hindernisse zum Überspringen. Sollte Euch noch etwas einfallen, sind wir für Vorschläge offen. Auch unsere Trainingsmethoden sind vielseitiger geworden. Es wird in der Gruppe nach Möglichkeit ohne Leine gearbeitet und versucht unsere Hunde alltagstauglicher zu erziehen. Wir arbeiten darauf hin, dass wir für unsere Hunde wichtiger sind als Ablenkungen jeder Art. Auch wenn das nicht immer einfach ist, aber wir geben nicht auf.

Wir freuen uns auf das 12. Übungswarte-Treffen der Landesgruppe Rheinland, das am 03.03.2012 bei uns auf dem Übungsplatz in Aachen-Laurensberg stattfindet.

Wir berichten im nächsten Heft darüber

Bis bald und liebe Grüße


1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Februar - Ausgabe 2012

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Es ist sooooooooooooo langweilig und sooooooooo kalt, wir haben Weihnachtsferien.

Keiner geht mit uns zum Training. Aber im Matsch herumtollen macht ganz viel Spaß.

Nur unsere Menschen sind sauer, wenn wir mit Dreck bespritzt bis an die Ohren nach Hause kommen und auf die Couch wollen. Sie geben sich sehr viel Mühe uns sauber zu kriegen, aber es bleibt immer noch etwas hängen.

Wir haben zwar schon Februar, aber wir hatten ja vorher noch keine Gelegenheit Euch über diesen tollen Mann, den Ihr Menschen „Weihnachtsmann“ nennt,  zu berichten. Der legt doch tatsächlich für uns so super Dinge wie z.B. Knochen und Spielzeuge unter einen mit runden Kugeln (womit wir aber nicht spielen dürfen und die so schön knacken wenn man rein beißt) geschmückten Baum. Vielen lieben Dank dafür. Jetzt müssen wir aber wieder mal unsere „Menschen“ zu Wort kommen lassen

Übungsplatz Übungsplatz_03

Liebe Mitglieder und Freunde

Ab Montag, den 09.01.2012 hat unser Training wieder angefangen. Jeden Montag ab 19:00 Uhr (Welpen-, Gruppen- und Einzeltraining) und jeden Samstag ab 15:00 Uhr (Einzeltraining).

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal herzlich bei unseren Trainern, die bei Wind und Wetter und manchmal kläglicher Teilnehmerzahl, unermüdlich für uns und unsere Doggis da sind.

Die Geselligkeit in unserem Verein wird bei uns so groß geschrieben, dass einige sogar ab und an (bei schlechtem Wetter) zum Hundeplatz ohne ihre Hunde kommen. Woran Inges gute Küche nicht ganz schuldlos ist.

Am 20.02.2012 ist Rosenmontag, eine anstrengende Zeit für unsere Hunde. Es sollen schon Doggen im Bienchenkostüm gesehen worden sein. Trotzdem denken wir da auch mal nur an uns und überlegen ein tolles Karnevalsfest in der Narrenzeit zu feiern.

Liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Januar - Ausgabe 2012

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Erst einmal wollen wir Euch einen kurzen Jahresrückblick über die Aktivitäten unserer Menschen mit uns, die für uns stressig waren und uns trotzdem viel Freude bereitet haben, berichten.

Das Jahr begann mit einem Vorstandswechsel, da die amtierende 1.Vorsitzende es vorgezogen hat in den sonnigen Süden zu ziehen. Jetzt musste sich Elke, unsere neue Vorsitzende, für das kommende Jahr etwas einfallen lassen. Um ins kalte Wasser zu springen, wurde direkt eine CAC-Schau geplant, die im Juli 2011 mit großem Erfolg stattfand. Für uns hieß das neben dem normalen Training auch noch so langweiliges Ringtraining.

Vorher war aber auch noch der Tag des Hundes am 05.06.2011. An diesem Tag haben wir (10 sanfte Riesen) die Aachener Innenstadt unsicher gemacht. Wir mussten uns gut benehmen, was uns nicht immer leicht viel, schließlich hat es in Strömen geregnet und wir durften uns noch nicht mal das Wasser vom Fell schütteln. Dafür sind wir aber von den freilaufenden Menschen sehr oft fotografiert und bewundert worden. Das Schönste an diesem Tag war die Belohnung am Wurststand der Aachener Fleischerinnung, wovor wir alle schön brav im Platz gelegen haben.

Elke hat es geschafft, dass wir mit genug Kumpels am OG-Wettstreit in Koblenz und auch beim Teamleistungswettstreit in Aachen antreten konnten. Das bedeutete natürlich wieder viel Arbeit für uns, wo wir doch viel lieber nur spielen würden. Aber wir sind ja nicht so, wir haben uns richtig ins Zeug gelegt und es hat trotz der Zweifel unserer Menschen gut geklappt. Wir können ja schließlich wenn wir wollen (grins).

Zum Schluss wäre da noch unser Grillfest, unser Oktoberfest und unsere Weihnachtsfeier zu erwähnen.

Zum Grillfest und Oktoberfest können wir nicht viel sagen, wir durften nicht mit. Aber bei der Weihnachtsfeier, die mit einer Glühwein-Nachtwanderung verbunden war, durften wir glatt dabei sein. Wir können nur sagen, unseren Menschen scheint es Spaß gemacht zu haben. Sie haben nach dem Essen unter anderem mit Kugeln auf komische Kegel geworfen und wir durften nicht hinterher um die Kugeln zu holen. Wie gemein ist das denn?

Weihnachtsfeier im Rochuskeller Weihnachtsfeier im Rochuskeller

Weihnachtsfeier im Rochuskeller

Wir sind schon neugierig auf das kommende Jahr. Was lassen sich unsere Menschen dann wieder einfallen um uns zu beschäftigen.

Liebe Mitglieder und Freunde

Uns bleiben jetzt nur noch die schon jetzt geplanten Aktivitäten für das Jahr 2012 zu erwähnen, die da wären: ein Übungswartetreffen (Termin noch nicht bekannt), eine Jahreshauptversammlung (Anfang März), ein Seminar mit Bettina Baltes (höchstwahrscheinlich Ende März), die interne Schau (Termin noch nicht bekannt), ein Grillfest und ein Oktoberfest und natürlich auch wieder eine Weihnachtsfeier.


Selbstverständlich finden auch wieder die monatlichen Wanderungen unter der Führung von Helmut Braun  und unser Training, auch in der Winterzeit, an jedem Montag ab 19 Uhr und an jedem Samstag ab 15 Uhr statt.
Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und Zuschauer unserer Aktivitäten und unseres Trainings.

 

Bis bald und viele Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Dezember - Ausgabe 2011

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Wir wollen Euch heute von dem Teamleistungswettstreit der Landesgruppe Rheinland, der auf unserem Übungsplatz stattfand, erzählen.
Ihr braucht Euch nicht zu wundern, wozu wir in der Lage sind, wenn wir nur wollen. Dabei behaupten böse Zungen, bei uns (Doggen) dauert es immer länger bis ein Kommando von unseren sogenannten Chefs vom Kopf bis in die Muskeln gelangt. Bei den Prüfungen haben Euch einige von uns das Gegenteil bewiesen.
Unser Glück war es natürlich auch, dass der Joachim Möller einen so kompetenten Richter wie den Herrn Böskens eingeladen hatte, dem nichts entging und der unsere Fehler humorvoll kommentierte.
Bei dem Stadtteil der Begleithundeprüfung haben wir uns so gut benommen, dass Herr Böskens und seine Frau von unserer Gelassenheit und hervorragendem Charakter begeistert waren. Schließlich haben wir ja auch den Ruf „sanfte Riesen“ zu sein. Wir haben von Herrn Böskens gehört, dass es bei anderen Rassen nicht immer selbstverständlich ist.
Also, freut Euch schon mal, wir werden weiter so gut mit Euch zusammenarbeiten (wenn wir Lust haben) und es bei der nächsten Prüfung unter Beweis stellen.

<p">Liebe Mitglieder und Freunde

Bei goldenem Oktoberwetter fand der Teamleistungswettstreit der Landesgruppe Rheinland statt. Es war ein sehr harmonisches Wochenende. Obwohl wir mit nur 4 Teams gestartet sind, haben wir gar nicht so schlecht abgeschnitten. Platz 5 haben wir uns gesichert. Herzlichen Glückwunsch an unsere Teams: Trudy Moers mit Shamu vom Allertal, Annette Benzin mit Hope Rapsody in Black, Kim Emmerich mit Baal vom Odin und Elke Mickan mit Bo von den sieben Quellen.
Wir danken allen, die geholfen haben so ein schönes harmonisches Event zu ermöglichen.
Zur Belustigung hat auch unsere Gruppe beigetragen, die schon mal geweckt werden musste. Aber auch diese Helfer waren lernfähig.

Sieger des Teamleistungswettstreites der Landesgruppe Rheinland
Die Sieger vom Teamleistungswettstreit der Landesgruppe Rheinland


Jetzt aber erst einmal herzliche Glückwünsche für die Paare die sich getraut haben sich trauen zu lassen.

Hochzeit von Kim und Andreas
Hochzeit von Kim und Andreas


Am 05.11.2011 haben sich Kim und Andreas in der Burg Alsdorf und am 11.11.2011 Ruth und Lutz im Standesamt Aachen-Eilendorf das Ja-Wort gegeben. Zu diesem Anlass haben wir unsere Doggis mit weißen Tüllschleifen und wunderschönen Rosen geschmückt und natürlich Spalier gestanden.
Zum Abschluss wünschen wir allen Doggenfreunden ein wunderschönes Weihnachtsfest, einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Start ins Jahr 2012.

 

Liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der November - Ausgabe 2011

 

Liebe Mitglieder und Freunde

Unsere Teilnahme am diesjährigen Ortsgruppenwettstreit der Landesgruppe Rheinland bei der OG Koblenz war für unsere Ortsgruppe ein Erfolg. Obwohl nur acht Teilnehmer gemeldet haben, erreichten wir den siebten Platz

Dank Ireen v.d. Kaauwen Grond, Besitzer Helmut Braun; Batista La Beaute unique, Besitzer Manuela Schumacher; Bubbles Omega, Besitzer Kay Wewer,
Le Blanc vom Mendener Berg, Besitzer Joachim Sütsch,
die die ersten Plätze belegten. Trotz der temperamentvollen Vorstellung von Dunja, die zur Belustigung der Zuschauer fluchtartig den Ring verließ.

Ulla Braun mit Ireen

Ulla Braun mit Ireen

Manuela Schumacher mit Batista

Manuela Schumacher mit Batista

Kay Wewer mit Bubbles

Kay Wewer mit Bubbles

Elke Mickan (Besitzer: Joachim Sütsch) mit Le Blanc
Elke Mickan
(Besitzer: Joachim Sütsch) mit Le Blanc

Wir möchten uns bei der Ortsgruppe Koblenz an dieser Stelle für die gute Organisation und den Wasserträger bedanken, der wegen des sonnigen und heißen Wetters auch dringend gebraucht wurde.


Achtung, Achtung!! Nur noch wenig Zeit bis zur Weihnachtsfeier. Wir treffen uns dieses Jahr im „Hotel zum Walde“ in Stolberg-Zweifall. Wir beginnen um 18:00 Uhr mit einer Glühweinwanderung, dann geht es weiter  mit Grillen im gemütlichen Restaurant bei offenem Kaminfeuer. Hierbei wurde natürlich auch an unsere geliebten Vierbeiner gedacht, die herzlich willkommen sind und ausreichend Platz finden. Anschließend wechseln wir in den Rochus Keller, dort gibt es ausreichen Abwechslung: Disco, Kegelbahn und Chill-Bereich. Wer im Winter die Voreifel etwas länger genießen will, kann ein Zimmer reservieren. Hierzu hat das Hotel verschiedenste Wellnes-Packages.
(www.hotel-zum-walde.de).

Jetzt nicht mehr zögern, sondern schnell anmelden.
Anmeldungen werden bis zum 11.11.2011 (Alaaf)
bei Elke Mickan (Tel. und E-Mail siehe unten) angenommen.

 

Bis bald und liebe Grüße

Renate Kämpf und Kay Wewer

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Oktober - Ausgabe 2011

 

Liebe Mitglieder und Freunde

Die Zeit vergeht wie im Flug. Unsere CAC-Schau ist noch gar nicht so lange her und der nächste Event steht schon wieder an. Am 22./23.10.2011 findet bei uns in Aachen der 6. Teamleistungswettstreit statt.

Wir freuen uns schon auf gut gelaunte Teams und viele Fans, die anfeuern. Wir hoffen natürlich auch wieder auf gutes Wetter. Bei unserer Schau hat es ja mit der Wetterbestellung gut geklappt.

Für das leibliche Wohl wird auch wieder bestens gesorgt. Damit wären wir direkt beim Thema:

Seit wir unseren Übungsplatz gewechselt haben, ist die aktive Mitgliederzahl gestiegen. Nicht nur wegen dem gepflegten Platz, der guten Infrastruktur, sondern vor allem wohl wegen der Gastfreundlichkeit. Dieses führt dazu, dass sich jeder auf das Ende der Trainingsstunde freut, da es dann immer ein leckeres Essen (natürlich auch mit Nachschlag) in geselliger Runde am großen Tisch gibt. Nicht jede OG hat das Glück eine begnadete Köchin in Ihrer Runde zu haben und auch noch helfende Hände, die uns bedienen.

Neben unseren Übungen für den Teamleistungswettstreit bereiten wir uns auch mit Ausstellungstraining auf den OG-Wettstreit am 03.10.2011 in Koblenz vor. Wir freuen uns auf einen schönen Tag und den Austausch mit anderen Ortsgruppen.

Und da, wie schon oben erwähnt, die Zeit mit schnellen Schritten voran schreitet, stellen wir auch schon jetzt Überlegungen für unsere Weihnachtsfeier an. Einige Vorschläge gibt es schon und jetzt wird nur noch das beste Angebot ausgewählt. Lasst Euch überraschen, wie unsere diesjährige Weihnachtsfeier ausfällt.

In diesem Sinne wünschen wir allen einen schönen Monat. Bis zum nächsten Mal.

<p">Bis bald und liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende

Elke Mickan

Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der September -Ausgabe 2011

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Heute wollen wir auch noch mal etwas loswerden.

Das Training wird ganz schön anstrengend. Unsere Menschen üben mit uns ständig Fuß gehen, Sitz und Platz machen und andere anstrengende Sachen. Natürlich bekommen wir ja auch immer ein Leckerchen, wenn wir ganz brav die Kommandos befolgen. Das ist aber auch das einzig Gute daran. Wir würden doch viel lieber mit unseren Freunden über den Platz toben, aber das dürfen wir immer erst wenn alle mit dem Training fertig sind. Unsere Menschen sagen immer, dass wir für den Teamleistungswettstreit im Oktober fit sein müssen.

Das Beste am Training ist immer in der Ablage zu liegen und den anderen bei der Arbeit zu zuschauen. Die Ablage klappt eigentlich fast immer (**grins**)

Naja, wir geben uns ja auch bei dem Rest viel Mühe. Aber wir verstehen einfach nicht, warum wir sitzen bleiben müssen, wenn unsere Menschen einfach weiter gehen. Toll ist natürlich auch, wenn wir uns hinlegen dürfen, unsere Menschen weg gehen und uns dann zu sich rufen. Dann können wir volle Pulle losrennen und erst kurz vorher bremsen (wir würden doch keinen umrennen  )

Übrigens war unsere letzte Doggenwanderung auch wieder ganz toll und wir freuen uns schon wieder auf die Nächste.

Das war es erst mal wieder. Jetzt sind mal wieder unsere Menschen dran:

Liebe Mitglieder und Freunde

Die CAC-Ausstellung liegt nun hinter uns und wir bereiten uns langsam auf den Teamleistungswettstreit am 23./24. Oktober 2011 vor.

Es macht sehr viel Spaß mit unseren Hunden Gruppentraining und auch Einzeltraining zu absolvieren.

Da in unserer Ortsgruppe auch die Geselligkeit groß geschrieben wird, haben wir am 06.08.2011 ein Grillfest auf unserem Übungsplatz veranstaltet. Es waren aber nicht nur die Ortsgruppenmitglieder, sondern auch Familie und Freunde eingeladen. Es war ein wirklich schöner, feuchtfröhlicher und lustiger Abend. Leider hat mal wieder das Wetter nicht so ganz mitgespielt, aber davon lassen wir uns ja nicht unterkriegen. Es wurde gut gegessen, geredet, gefeiert und auch getanzt. Unser DJ Bernd hat sehr zu der guten Stimmung beigetragen. Vielen Dank an alle Helfer, die schon bei den Vorbereitungen, bei der Durchführung und auch beim Abbau so fleißig waren.

Das nächste Fest ist schon in Planung…….

Bis bald und liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende

Elke Mickan

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der August-Ausgabe 2011

 

Liebe Mitglieder und Freunde

Unsere 17. Grenzlandschau in Aachen, diesmal auf unserem neuen Übungsplatz in Aachen-Laurensberg, war ein großer Erfolg in Anbetracht der Tatsache, dass der Vorstand gewechselt und die neue Vorsitzende noch keine Erfahrungen hat. Zudem wurde diese CAC-Schau sehr kurzfristig geplant.

Wir möchten allen, die uns helfend zur Seite standen diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen und auch erfolgreich durchzuführen, vielmals danken.

Es ist doch schön zu wissen, dass man nicht nur in der eigenen Ortsgruppe, sondern auch von anderen Ortsgruppen-Mitgliedern, sowie auch vom Landesgruppenvorstand und auch vom Hauptvorstand Hilfe bekommt. Nochmals recht herzlichen Dank dafür.

Vor allem aber natürlich auch vielen Dank an die helfenden Hände der Mitglieder der OG-Aachen und des SV-Laurensberg bei der arbeitsreichen Vorbereitung und Durchführung unserer CAC-Schau.

Auch einen herzlichen Dank an Herrn Reiner Brech, der alle „Doggis“ kompetent und fair gerichtet hat.

Gott sei Dank hat ja auch die Lieferung unserer Bestellung beim Wettergott (wurde auch noch von Melanie M. bestellt) geklappt. Alle 52 Doggen konnten bei strahlendem Sonnenschein gerichtet werden.

Auch das sorgte für eine harmonische Stimmung

Für uns war es alles in allem doch eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon auf unsere 18. Grenzlandschau im Jahr 2013.

Liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende

Elke Mickan

Tel.: 0 24 06 / 8 03 99 05

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Juli-Ausgabe 2011

 

Liebe Mitglieder und Freunde

Wir freuen uns auf unsere 17. Grenzlandschau, die am 10.07.2011 auf unserem Übungsgelände Schloß-Rahe-Str. 5, in 52072 Aachen stattfindet.

Wir haben beim Wettergott für dieses Jahr Doggenwetter, das heißt auf keinen Fall Regen, bestellt. Leider können wir für die Lieferung keine Garantie übernehmen. Alle Freunde der deutschen Dogge, mit oder ohne Hund, sind bei uns recht herzlich willkommen und können bei uns einen schönen Tag verbringen. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Nun möchten wir aber über unseren Tag des Hundes berichten: Schon im letzten Jahr haben wir einen Stadtbummel durch Aachen gemacht und eine sehr positive Resonanz bei unseren Mitbürgern erfahren. Auch uns selber und unseren Hunden hat dieser Tag so gut gefallen, dass wir beschlossen haben, diese Aktion im Jahr 2011 zu wiederholen. Dieses Jahr haben wir mit 10 Doggen die Aachener Innenstadt unsicher gemacht. Durch die Unterstützung des VDH konnten wir dieses Jahr noch mehr Reklame für die Rasse der deutschen Dogge machen, da wir Flyer, Plakate und kleine Geschenke verteilen konnten.

Schön war auch, dass sich durch diese vorherige Reklame, Besitzer anderer Hunderassen uns angeschlossen haben.

Bei einer Zwangspause, durch ein Gewitter und einen heftigen Regenschauer, konnten unsere „sanften Riesen“ mitten im Rondell des Elisenbrunnens vor vielen Zuschauern zeigen, was sie auf dem Trainingsplatz gelernt haben. Ob Sitz, Platz, Fuß oder abrufen, alles hat super funktioniert.

In der Cocktailbar in der Elisengalerie haben wir eine Pause eingelegt und gemütlich einen Kaffee getrunken.

Als dann die Sonne wieder schien, zogen wir weiter.

Auf dem Marktplatz in Aachen wurde für einen guten Zweck eine 38 Meter lange Karlswurst, natürlich in Stücken, an einem Stand der Fleischerinnung verkauft.

Nachdem sich unsere 10 Doggis alle schön vor diesem Stand in einer Reihe postiert hatten, bekamen sie von dem Metzger, der ganz begeistert war, alle zur Belohnung ein Stück der leckeren Karlswurst.

Zum Ausklang gab es im Eiscafé auf dem Marktplatz noch Eis für alle.

Auch dieses Jahr haben wir wieder viel Aufsehen erregt und bewiesen, dass man auch mit solch großen Hunden entspannt einen Stadtspaziergang genießen kann. Wir konnten auch diesmal viele Fragen von Interessierten beantworten und die Leute für die deutsche Dogge begeistern.

Wir freuen uns schon auf den Tag des Hundes im Jahr 2012.


Liebe Grüße und ein Küsschen an alle Doggis

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende

Elke Mickan

Tel.: 0 24 06 / 8 03 99 05

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Juni-Ausgabe 2011

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

Haltet Euch fest, wir machen an unserem Tag (Tag des Hundes) am 05.06.2011 wieder mal die Aachener Innenstadt unsicher. Wir möchten so viele Kumpels wie möglich dabei haben. Also, kommt bitte alle!!

Schließlich ist man in der Masse stark

Wir treffen uns um 14 Uhr am Parkhaus Jesuitenstr. in Aachen, um dann gemeinsam loszuziehen.
Natürlich wird auch ein Bad im Brunnen nicht fehlen, dann können wir so richtig schön sabbeln.

Übrigens Leute, bitte vergesst nicht die Anmeldung zur 17. Grenzlandschau am 10.07.2011, wo wir uns in unserer ganzen Pracht präsentieren. Aber da wollen Euch unsere Menschen noch zu berichten:

Liebe Mitglieder und Freunde

Unsere 17. Grenzlandschau findet am 10.07.2011 auf unserem Übungsgelände Schloß-Rahe-Str. 5, in 52072 Aachen statt.
In dieser UDD-Ausgabe findet Ihr eine Anzeige der OG-Aachen über diese Ausstellung mit allen wichtigen Details.
Wir hoffen auf rege Teilnahme und einen gut gesonnenen Wettergott (nicht so feucht wie im letzten Jahr).

Den Meldeschein findet Ihr auf unserer Homepage: www.og-aachen.de
Meldungen werden von Elke Mickan, Eygelshovener Str. 60, 52134 Herzogenrath,
Tel.:0 24 06/8 03 99 05, Handy: 01 51/50 62 04 17, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen oder sind auch auf unserer Homepage möglich.

In der nächsten Ausgabe berichten wir von dem oben erwähnten Stadtbummel mit unseren Doggis zum Tag des Hundes.

Gratulieren möchten wir jetzt aber noch 2 Mitgliedern der OG-Aachen. Hans-Josef Bischofs ist 25 Jahre Mitglied und Rita Ahn 15 Jahre Mitglied beim DDC.

Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Grüße und ein Küsschen an alle Doggis

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende
Elke Mickan
Tel.: 0 24 06 / 8 03 99 05
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Mai-Ausgabe 2011

 

Liebe Sabbelwegwischer und Fleischbesorger

JUUUHUUUU, der Frühling ist endlich da. Freunde treffen, ausgelassen toben, Kaninchen jagen, frisches Gras fressen und unseren Menschen zuliebe auf dem Übungsplatz schön brav die Kommandos befolgen (meistens gibt es ja dann ein Leckerchen).

Unser letztes Wandern war einfach nur Spitze. Wetter gut, Wanderroute gut, zwei neue Kumpel, die sich sofort untergeordnet haben und gut zu uns passen.

So, für heute reicht es. Nächstes Mal erzählen wir mehr.

Liebe Mitglieder und Freunde

Seit dem 14. März 2011 hat auch wieder unser Montags-Training begonnen. Unser Trainer hat sich vorgenommen, jedes Team (Hund und Hundeführer) flexibel zu trainieren. Je nach Wunsch und Ausbildungsstand. Natürlich auch im Hinblick auf anstehende Prüfungen. Auch Jutta, Andrea und Melanie unterstützen dieses Training wenn es Ihnen zeitlich möglich ist.

Unsere Homepage wird im Moment von Udo bearbeitet und er würde sich über Anregungen und Vorschläge freuen, da so eine Bearbeitung auch nur durch Informationen möglich ist.

Ganz besonders freuen wir uns auch über vier neue Mitglieder des DDC und der Ortsgruppe Aachen und möchten sie ganz herzlich willkommen heißen.

Bis bald und liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

1. Vorsitzende

Elke Mickan

Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der April-Ausgabe 2011

 

Liebe Mitglieder und Freunde

Es ist kaum zu glauben, aber wahr: es sind schon wieder 4 Jahre herum. Die Vorstandswahlen standen an.

Unsere bisherige 1. Vorsitzende Rita Ahn und ihr Mann Helmut haben einfach beschlossen in den sonnigen Süden, auf die Insel Mallorca, auszuwandern.

Wir möchten Ihr hier noch einmal unseren herzlichen Dank für die arbeitsreichen Jahre aussprechen. Sie hat es immer verstanden, Ihre „Schäfchen“ zusammen zu halten und unter anderem (wir können gar nicht alles aufzählen) das Vereinsleben durch Aktivitäten zu bereichern. Natürlich auch immer mit Unterstützung von Helmut, der uns auch noch hervorragend trainiert hat. Vielen, vielen Dank Euch beiden und wir wünschen Euch viel, viel Glück und Gesundheit in Eurer neuen Wahlheimat.

Danken möchten wir auch noch unseren Trainerinnen Andrea Kaldenbach und Jutta Kluck. Ihr macht wirklich ein super Training und man konnte sich immer auf Euch verlassen und Euch jederzeit um Hilfe bitten, obwohl Ihr selber auch genug um die Ohren habt. Vielen Dank dafür!

Es ist schade, aber natürlich verständlich, dass Ihr Euch aus beruflichen Gründen zurückzieht. Wir sind aber sehr froh, dass Ihr Euch bereit erklärt habt einzuspringen, wenn Not am Mann ist.

Es gibt natürlich noch viele Leute im Verein, denen man danken möchte. Wir hoffen, dass Ihr Verständnis habt, wenn wir nicht jeden namentlich erwähnen und einfach nur sagen: Danke an alle, die unseren Verein und das Vereinsleben unterstützen!

Und jetzt zum offiziellen Teil:

Am 26.02.2011 wurde in der Jahreshauptversammlung folgender Vorstand gewählt:

  1. Vorsitzende: Elke Mickan

  2. Vorsitzende: Renate Kämpf

Kassenwart: Helmut Braun

Schriftführer: Joachim Sütsch

Beisitzer: Rita Ahn

Beisitzer: Annette Benzin

Dieser Vorstand ist auch bereits durch die Landesgruppe bestätigt.

Zu guter Letzt möchten wir noch einmal auf unsere Trainingszeiten samstags ab 15 Uhr und montags ab 19 Uhr auf dem Gelände des SV-Laurensberg hinweisen.

Bis bald und liebe Grüße

Renate Kämpf und Elke Mickan

  1. Vorsitzende

Elke Mickan

Tel: 0 24 06/ 8 03 99 05

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der Januar-Ausgabe 2010


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
der Wonnemonat Dezember, mit all seinen Leckereien, Lichtern und Feierlichkeiten ist nun vorbei und wir schauen auf das was vor uns liegt.
Ein großes Ereignis wird in jedem Fall unsere CAC / VDH Schau am 15. August 2010 sein. Wie bereits in der Ausgabe November 09 erwähnt, konnten wir als Richter Herrn Horst Kliebenstein vom VDH und Frau Romana Förtsch vom DDC verpflichten. Wir bitten alle Aussteller diesen Termin vorzumerken.
Ansonsten gibt es leider nichts Neues zu berichten. Unsere jährliche Weihnachtsfeier wurde am 19.12.09 im Waldrestaurant "Gut Entenpfuhl" in Aachen ausgerichtet.
Unser Übungsbetrieb findet in den Wintermonaten samstags ab 15.00 Uhr statt. Unsere monatlichen Wandertermine findet Ihr in unserer Homepage.
Gäste sind uns stets willkommen.

 


 

Text der November-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
der Herbst hat Einzug gehalten. Schmuddelwetter und Dunkelheit sind nun ständige Begleiter an unserem Trainingsabend. Von daher werden wir, wie auch schon in den Vorjahren, unsere Übungsstunden ab November 09 auf den Samstagnachmittag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr verlegen.
Das Training in Hergenrath läuft vorerst unberührt Dienstags ab 18.00 Uhr weiter.
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am 19.12.09 statt. Offen ist noch die Räumlichkeit. Es gab mehrere Vorschläge die noch zu prüfen sind.
Für das Jahr 2010 ist wieder eine CAC/VDH Schau vorgesehen. Terminschutz wurde für den 15.08.2010 beantragt und genehmigt. Als Richter konnten wir Herrn Horst Kliebenstein vom VDH und Frau Romana Förtsch vom DDC verpflichten. Ob daneben noch eine weitere interne Club-Schau oder andere Aktivitäten stattfinden werden, steht noch nicht fest.
Am 22. November 2009 ist unser nächter Wandertag. Wer mit wandern möchte, meldet sich bitte bei unserem Wanderwart Helmut Braun an. (Tel.: 0 24 73 / 75 64)
Gäste sind uns immer willkommen.

 


 

Text der Oktober-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
zwischenzeitlich konnte auch unsere Ortsgruppe Bettina Balters für ein Wochenendseminar gewinnen. Interessenten für das Seminar aus unseren eigenen Reihen gab es reichlich. Dennoch war die Teilnehmerzahl, für ein opitmales, aufschlussreiches Seminar für den Einzelnen, begrenzt.
Schnell war das Seminar ausgebucht und alle in voller Erwartung. Und es hat sich gelohnt! Jeder Teilnehmer wurde im Einzeltraining an diverse Übungen herangeführt und auf seine ganz speziellen Bedürfnisse eingegangen.
Das Semiar war für den 22. und 23.08.09 angesetzt. Für den Samstag war Unterordnung vorgesehen und am Sonntag sollte Fährtenarbeit stattfinden.
Begonnen wurde der ereignisreiche Tag mit einem Gemeinschaftsfrühstück. Vorab hatte sich Bettina von jedem Einzelnen Informationen über den Ausbildungsstand und Problempunkte geben lassen. Bevor es gut gestärkt auf den Übungsplatz ging gab es für jeden ein Einzelgespräch. Bei optimalem Wetter und gut gelaunten Teilnehmer verging der Samstag wie im Flug.

Für den Sonntag hatte freundlicherweise uns der SV-Süd ein Fährtegelände organisiert. Es war Bombenwetter aber leider auch schon am frühen Morgen recht warm. Vielleicht schon etwas zu warm für unsere im Auto wartenden Doggis. Denn zuerst mussten alle Teilnehmer eine Fährte legen bevor dann unseren Doggis zum Einsatz kamen. Erstaunlicherweise waren auch hier Hunde dabei, die zum 1. Mal Fährtenarbeit verichteten und ganz gute Ansätze zeigten. Andere hingegen zeigten eher weniger Interesse. So konnte sich die Hündin Finja Rhabsody in Black erst gar nicht für die Fährtenarbeit begeistern, obwohl die Besitzerin Rita Ahn eigens hierfür am Vorabend ein frisches Huhn gekocht hatte. Erst als Huhn gegen Käse ausgetauscht wurde kam auch bei diese Hündin Begeisterung auf in dem sie mit tiefer Nase den Boden danach absuchte.
Nach dem Mittagessen sind wir wegen den hohen Temperaturen auf unserem Übungsgelände geblieben und haben den Rest des Tages mit der allbeliebten Unterordnung ausklingen lassen.

Unser Übungsgelände befindet sich in Lichtenbusch. Wir trainieren Montags ab 19.00 Uhr. Gäste sind uns immer willkommen.
Aktuelle Infos über Wandertag etc. findet ihr auf unserer Homepage.

 


 

Text der September-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
es steht wieder ein wichtiger Termin an. Am 6. September 09 findet der OG-Wettstreit der Landesgruppe Rheinland statt. Ausrichter ist in diesem Jahr die OG-Koblenz. Auch in diesem Jahr sind wir selbstverständlich mit von der Partie und hoffen das alle, die nicht ihren Hund ausstellen, uns als Fanclub begleiten werden.
Ansonsten gibt es momentan nicht viel Neues zu berichten. Alles läuft in geregelten Bahnen.
Am 20. September 09 findet unser nächster Wandertag statt. Wer mit wandern möchte meldet sich bei unserem Wanderwart Helmut Braun an. Telefon und Email findet Ihr in unserer Homepage. Gäste sind uns stets willkommen.

 


 

Text der August-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
am 14.06.09 fand unsere 3. LP auf unserem Übungsgelände in Lichtenbusch statt. 12 Teams gingen bei optimalem Prüfungswetter an den Start. Bereits um 08:00 Uhr begann das Legen der Fährten. Aus unserer OG war Andrea mit Otis dabei. Es unterstützte uns der Fährtenleger des SV Süd. Nach den Prüfungen ging es ans Frühstücksbuffet bevor dann um 11.00 Uhr alle Teams zur Unbefangenheitsprüfung ran mussten.
Anschließend standen zwei Erstprüfungen (hier waren aus der OG Aachen Valerie Pötgen und Elke Mickan am Start) und zwei Begleithundeprüfungen auf dem Programm. Nach der Mittagspause gab es noch zwei UP 1 und eine UP 3. Hier holte sich Bettina Balters mit Leon den Tagessieg "Unterordnung" mit 99 Punkten. Natascha Mattar bestand ihre UP1 mit 77 Punkten.
Um 15:00 Uhr fand dann die Siegerehrung statt. Tagessieger Fährte wurde Bettina Balters mit Silver, mit Leon holte sie sich den Tagessieg Kombination.
Ergebnisse und Fotos findet ihr in unsere Homepage unter "Veranstaltungen".
Unserem langjährigen Züchter "Vom Metropol" Herrn H.J. Bischofs gratulieren wir recht herzlich zum Q-Wurf. Seine Hündin Bonita Von den Sieben Quellen brachte am 02.06.2009 12 gesunde Welpen zur Welt.
Unser nächster Wandertag findet am 23.08.2009 statt. Wer mit wandern möchte meldet sich bitte bei unserem Wanderwart Helmut Braun an.

 


 

Text der Juli-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
nach den recht hohen Temperaturen im Mai folgte ein kalter, nasser Monat Juni. Nun, wie wir alle festestellen konnten, mögen unsere Doggis weder das eine noch das andere. Ist es zu warm, ist ein spritziges, freudiges "Bei Fuss laufen" so gut wie unmöglich. Die Dogge trottet eher etwas durchhängend und gemächlich hinterher.
Ist es nass und kalt, ist eine Ablage oder ein kurzes "Platz" im kühlen Nass für sie mehr als unangenehm. Da schwebt man eher ein Zentimeter über den Boden und macht so ein Muskelaufbautraining und bei der Ablage steht man halt wieder auf, sobald sich der Hundeführer entfernt. Aber egal, als Hundeführer einer Dogge muss man über diese Dinge stehen und es wird geübt was das Zeug hält. Den Ärger über den kleinen Misserfolg spült man später bei einem kühlen oder warmen Getränk im Clubheim (je nach Wetterlage) herunter und der kleinste Erfolg - Hund hält kurz Schritt oder bleibt ausnahmsweise etwas länger liegen - lässt ihn wieder glücklich in die Augen seines Lieblings blicken "Das hast du aber wirklich gut gemacht"!
Ja, unsere Sabberbacken sind schon etwas ganz besonderes. Man weis nie genau was kommt. Sie sind stet´s für eine Überraschung gut und halten uns bei Laune. Es gibt immer ein Gesprächsthema. Es wird niemals langweilig. Und selten hat man über mehrere Stunden saubere Klamotten an.
Was wäre ein Leben ohne Dogge? Man hätte sehr viel Freizeit, überhaupt keinen Grund zum Ärgern und stets die selben sauberen Klamotten an - Wie langweilig -. Fazit: Ein Leben ohne Dogge wäre möglich, aber sinnlos.


Wo geht es hier zur Start- oder Landebahn?

Unsere Übungsstunden finden Montagabend ab 19.00 Uhr statt. Gleichgesinnte sind uns stets willkommen.

 


 

Text der Juni-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
aufgrund der Nachfrage, einen weiteren Tag in der Woche zu trainieren, ist es uns gelungen ab Dienstag dem 28. April 2009 die Übungsanlage des HCK (Hunde Club Kelmis) zu nutzen.
Hundesportplatz: Aachener Straße (hinter der alten Sägerei) in 4728 Hergenrath.
Beginn ist jedoch nicht wie ursprünglich gedacht um 20.00 Uhr, sondern um 18.00 Uhr, da ab 19.00 Uhr einige Gruppen des HCK in verschiedenen Disziplinen selbst trainieren. Der Trainer dienstags ist Helmut Bomgard. Eine Gruppe kommt ab mind. 4 Personen zustande.
Das Montagstraining bleibt weiterhin bestehen, für die Welpen um 19.00 Uhr und für die Gruppe ab 19.30 Uhr.
Da wir genau planen müssen, bitten wir Euch um eine verbindliche Anmeldung für das Training in Hergenrath per Mail an Rita Ahn (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Ansonsten läuft alles in geregelten Bahnen. Der Übungsbetrieb ist an beiden Tagen gut besucht. Unsere interene Clubschau in Kesternich ist in Planung und wird am 15. August 09 durchgeführt werden. Die Richter stehen noch nicht fest. Jedoch sind in engerer Wahl Herr Nouc oder Herr Koch vorgesehen. Die Vorbereitungen für unsere 3. LP am 14. Juni 09 laufen auf Hochtouren. Wir hoffen auf rege Beteiligung. Nicht nur aus den eigenen Reihen sondern auch aus den umliegenden Ortsgruppen. Am 10. Mai 2009 konnte unsere OG, die mit einem Team aus 4 Personen an den Start gegangen ist, beim diesjährigen Teamleistungswettstreit in Wuppertal den 6. Platz vor Oberhausen belegen. Am 1. Tag des Wettstreit´s konnten sämtliche Teilnehmer zufrieden den Platz verlassen, denn alle hatten ihre Erstprüfung bestanden. Leider setze sich dieses tolle Ergebnis am nächsten Tag nicht fort. Die Sonne setzte sich mehr und mehr durch, was unsere Doggen nicht so prickelnd fanden. Dem Hundeführer wurde bei zunehmend warmen Temperaturen einiges abverlangt um mit seinem Hund ein freudiges und spritziges Laufschema zu zeigen. Doch unsere Doggen sahen das etwas gelassener und truddelten eher etwas kraftlos hinterher. Es war definitiv kein ideales Prüfungswetter für unsere Deutsche Dogge. Doch alle hatten ihren Spass und es wurde wiedereinmal ein ausgesprochen schöner Wettkampf. Wir bedanken uns bei der Ortsgruppe Wuppertal, sie waren sehr gute Gastgeber und auch bei der Richterin Frau Stefanie Busch die für jeden einzelnen Teilnehmer etwas positives hervorheben konnte. Und zum Schluß zeigte uns Bettina Balters mit Leon vom Rieseneck, dass auch eine Deutsche Dogge bei warmen Temperaturen freudig und spritzig seine Übungen verrichten kann. Also Leute, was lernen wir daraus? Üben, üben, üben!!!

Und hier noch ein Foto von unserem Team.>

Weitere Informationen findet ihr in unserer Homepage. Gäste sind uns immer willkommen. Wir freuen uns auf euren Besuch.

 


 

Text der Mai-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
auf unserer letzten Mitgliederversammlung wurde der Wunsch geäußert, wie im vergangenen Jahr, wieder eine interne Clubschau in Kesternich auszurichten. Der Vorstand begrüßt diesen Vorschlag und lässt prüfen ob wir die Grillhütte für den Monat Mai 09 anmieten können.
Die Vorbereitungen für unsere 3. LP am 14. Juni 2009 laufen auf Hochtouren. Meldeformulare stehen seit geraumer Zeit in unserer Homepage unter der Rubrik "Veranstaltungen" bereit. Dateien runterladen, ausfüllen und per Fax versenden. Alternativ auch scannen und per Mail einsenden. Neu ist unser Online-Formular.
Das Wetter beim letzten Wandertag war prima, grauer Himmel, aber kein Regen. Unten im Tal spürt man auch keinen Wind. Dabei waren 15 Personen mit 11 Hunden. Renate hatte allein 4 Hunde dabei. Diese Strecke hatten wir ausgesucht, um es Melanie und Marcel zu ermöglichen dabei zu sein. Der Weg musste "kinderwagenfreundlich" sein.
Fotos findet ihr in unserer Bildergalerie!
Unser nächster Wandertermin ist der 24. Mai 09. Wer mit wandern möchte meldet sich bitte bei unserem Wanderwart Helmut Braun zwecks Planung an. Telefon: 0 24 73/ 7564 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Weitere aktuelle Infos findet ihr auf unserer Homepage.

 


 

Text der April-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
unser Übungsbetrieb findet nun wieder montags statt. Es freut uns, dass der erste Montagabend überaus gut besucht war, obwohl noch Schmuddelwetter herrschte. Da auch erfreulicherweise sehr viele neue Gesichter dabei waren, möchten wir die Trainingszeiten etwas umgestalten.
Das Montagstraining beginnt für die Welpen und Junghunden um 19.00 Uhr und ab 19.40 Uhr beginnt das Gruppentraining für alle anderen. Auf Wunsch findet nach dem Gruppentraining noch Ringtraining statt.
Am 14./15.02.09 fand die Rassehundezuchtschau in Rheinberg statt. Ein Team der Landesgruppe Rheinland war mit einem Ring und einem Infostand in den Messehallen vertreten. Unsere Ortsgruppe stellte ebenfalls Edith und Bernd Tutas als Ringhelfer ab.


Aus Aachen Bernd Tutas als Ringhelfer und als Richter Herr Goldschmitt.

Unser nächster Wandertermin wird am 14.April 09 stattfinden. Um Anmeldung bei Helmut Braun wird wie immer gebeten.
Die Kontaktdaten und weitere aktuelle Infos findet ihr auf unserer Homepage (www.og-aachen.de).

Nachruf:
Die OG Aachen trauert um Hans Extra, mehrmals Richter bei der OG-Aachen. Hans Extra war Ehrenmitglied, Zuchtrichter und Träger der Goldenen Ehrennadel mit Brilliant beim DDC.
Hans ist am 28.02.2009 im Alter von 80 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.
Der plötzliche Tod hat uns alle sehr erschüttert. Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 


 

Text der März-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
der strenge Winter scheint vorbei zu sein und doch haben wir noch mit unbeständigem Wetter zu kämpfen. Mal ist es mild, dann herrscht wieder der Frost und darauf folgt wieder Sturm, Regen und Schneeregen. Ich denke dass wir alle genug vom Schmuddel-Wetter haben und auch unsere Doggis dürften sich nach angenehmen Frühlingstemperaturen sehnen.
Was gibt es denn neues zu berichten.
Unser langjähriges Mitglied und ehemals 1. Vorsitzender Herr Paul Koch musste sich einer größeren OP unterziehen. Wie es scheint hat er alles gut und wohlbehalten überstanden und wir alle wünschen ihm auf diesem Wege eine gute Genesung.
Unser Mitglied Melanie Herwartz hat eine gesunde, entzückende Tochter zur Welt gebracht und auch ihr möchten wir im Namen aller die besten Glückwünsche überbringen.
Am 22. März 2009 auf der HV finden Ergänzungswahlen der Landesgruppe Rheinland statt. Der Vorstand bittet um rege Teilnahme. Einer Fahrgemeinschaft steht nichts entgegen.
Am 14. Juni 2009 dürfen wir unsere 3. LP ausrichten. Als Richterin ist wieder Frau Romana Förtsch vorgesehen. Auch hier hoffen wir auf rege Teilnahme aus den eigenen Reihen sowie auch durch andere umliegende Ortsgruppen, denn nur so kann eine Veranstaltung zum Erfolg führen. Meldebögen sind in Arbeit und werden in Kürze ins Netz gestellt.
Und zum Schluss möchte ich noch an unseren Wandertag erinnern. Dieser ist für den 29. März 2009 vorgesehen. Wer mit wandern möchte meldet sich bitte bei unserem Wanderwart Helmut Braun zwecks Planung an. Telefon: 0 24 73/ 7564 oder per Email. Diese findet Ihr in unserer Homepage unter Ansprechpartner.

 


 

Text der Februar-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
wenn ihr vergeblich nach meinem Artikel für die Januar Ausgabe gesucht habt, dann liegt es daran das ich schlicht weg den Abgabetermin verpasst habe. Obwohl ich alle Ausgaben der uDD ausführlich lese und darüber hinaus ganz speziell den Artikel auf Seite 16 und 17 der November Ausgabe über den Ausbildungswettstreit in Nürnberg, so ist mir dennoch der Hinweis über den Abgabetermin nicht ins Auge gefallen.
Für alle die sich für meinen Artikel interessieren und diesen nachlesen möchten, können dies gerne auf unserer Homepage tun und meine schöpferische Tätigkeit wäre nicht ganz umsonst gewesen.
Ja, und was gibt es sonst noch zu berichten. Leider nicht sehr viel. In den Wintermonaten läuft alles etwas geruhsamer ab. Am 28. Dezember war der letzte Wandertag vor der Jahreswende.
Unser Wanderwart Helmut Braun hatte sich hierfür eine ganz besondere Kulisse ausgedacht. Nämlich den Roetgener Wald! Bei Temperaturen von 7 Grad Minus war die Gruppe nicht ganz so groß wie gewohnt. Aber Melanie Herwartz hat es sich nicht nehmen lassen, mit Mann und Hündin Lilly die Strapazen auf sich zu nehmen obwohl der Geburtstermin ihres 1. Kindes nur noch 14 Tagen hin war. Auf Fotos wurde aus Sicherheitsgründen verzichtet. Gefrierbrand an den Händen wären die Folgen gewesen. Trotz der Kälte herrschte Bilderbuchwetter und eine ausgelassen gute Stimmung. Nach einem zweistündigen Fußmarsch ging einigen die Puste aus und die Gruppe kehrte in ein schnuckeliges, urgemütliches Gasthaus ein wo sie es sich, nach dem die Hunde versorgt worden waren, gut gehen ließen. Und im Gasthaus warteten schon geduldig all diejenigen, die das gesellige Beisammensein pflegen möchten ohne sich den unliebsamen Strapazen aussetzen zu müssen. Jedem halt das Seine ist die Devise.
Aktuelles findet ihr auf unserer Homepage (www.og-aachen.de) wie z.B. unsere Wander-Termine.

 


 

Text der Januar-Ausgabe 2009


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
am 06.12.2008 hatten wir unsere Weihnachtsfeier die, wie auch in den Vorjahren, sehr gut besucht war. Erstmals haben wir hierfür das Restaurant Palermo in Lichtenbusch ausgewählt, damit auch einmal andere Mitglieder in Genuss einer kurzen Anreise kommen konnten. Unsere 1. Vorsitzende Rita Ahn hat die Weihnachtsfeier mit einer würdigen Ansprache eröffnet und sich bei allen helfenden Händen, die das ganze Jahr über hilfsbereit der OG zur Seite stehen, bedankt. Einige Mitglieder erhielten als ganz besondere Würdigung ein Präsent als Dankeschön. Nach der Schlacht am reichlich gedeckten Büffet forderte Barbara Stuhldreier zum Wichteln auf. Hierfür hatte sie sich etwas ganz besonderes ausgedacht, was für Kurzweil und lockerer Stimmung sorgte. Und man staunte nicht schlecht, als sie die Spielregeln ein zweites Mal in fließend französischer Sprache für unsere belgischen Mitglieder erklärte. Unsere niederländischen Mitglieder dagegen mussten sich mit der deutschen Fassung begnügen. Ich denke, dass alle Mitglieder auf ihre Kosten gekommen sind, denn der Abend war spät bzw. der Tag war jung als die Letzten gingen.
Unsere Trainer brauchen eine kleine Erholungspause. Aber schon am 10.01.2009 geht das Training samstags weiter.
Im Namen aller möchten wir den neuen Erdenbürger Vincent Stommen begrüßen. Wir gratulieren den stolzen Eltern zu ihrem Wonneproppen. Obwohl wir auf Eurer Homepage über die Entwicklung von Vincent auf dem Laufenden gehalten werden, freuen wir uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Euch.
Die Wandertermine für 2009 stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Interessierte sollten von Zeit zu Zeit in unserer Homepage nachschauen.

 


 

Text der Dezember-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
der Jahreswechsel steht uns nun bevor und unsere Hunde begleiten uns in ein neues Jahr. Bis zum offiziellen Montagstraining haben wir noch ein wenig Zeit der Ruhe, bevor es an die Vorbereitung unserer Aktivitäten geht. Zu Redaktionsschluss standen die konkreten Termine noch nicht fest.
Doch noch ist das Jahr 2008 nicht zu Ende. Am 06. Dezember war unsere Weihnachtsfeier, von der es sicher in der nächsten Ausgabe etwas zu berichten gibt.
Und es gibt da noch unseren Wandertag am 28. Dezember. Vielleicht überrascht uns ja wieder - wie im letzten Jahr - ein Schneesturm in der Eifel.
Für diejenigen, die es auf unserer Homepage (www.og-aachen.de) nicht gelesen haben noch zwei hervorragende Ausstellungserfolge:
Prins Le Nichoir wurde am 21.09.08 EUDDC Sieger 2008 in La Foret (F) mit der Bewertung V1, BAF. Gelato v. Giardino Tedesco erhielt in der Offenen Klasse der Bundessiegerschau in Dortmund am 18.10.08 ein V1, VDH.

Wir wünschen allen, Mensch und Tier, ein ruhiges Weihnachtsfest und einen tollen Übergang ins neue Jahr 2009.

 


 

Text der November-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
alle drei Übungswarte unserer OG hatten sich spontan zum Fährtenlehrgang vom 03. - 05.10.08 in Wuppertal angemeldet. Es war ein Lehrgang auf hohem Niveau den alle Erwartungen übertroffen hat. Die Referenten, die eigens aus Süddeutschland angereist waren,konnten sämtlichen Teilnehmern die Theorie und die Praxis anschaulich und mit viel Sachverstand nahe bringen. Alle Hunde haben toll mitgearbeitet und es herrschte eine überaus gute Stimmung unter den Teilnehmern. Es war rundherum eine gelungene Veranstaltung. Schade nur, das gerade an diesem Wochenende Barbara und Volker zu einem Stelldichein in ihrer neu eröffneten Kneipe in Aachen geladen hatten. Alle waren da, nur die Übungswarte nicht. Aber das holen wir nach!

Ansonsten kehrt nun etwas Ruhe ein. Der Termin für die alljährliche Weihnachtsfeier steht fest. Es soll traditionell der 6. Dezember 08 sein. Gefeiert wird in Lichtenbusch, Restaurant Palermo (neben Mipri). Es werden, wie in jedem Jahr, Einladungen hierzu verschickt.

Der nächste Wandertermin ist der 23. November 08. Wer mit wandern möchte, bitte bei Helmut Braun anmelden unter Rufnummer 02473 / 7564 oder per Email (siehe Homepage).
Gäste auf unserem Übungsplatz sind uns immer willkommen.

Und hier nun der letzte Hinweis:
Wegen unserer alljährlichen Winterpause ruht der Übungsbetrieb am Montagabend ab Ende Oktober 08 voraussichtlich bis Ende Februar 09. Ob statt dessen der Samstagnachmittag wieder aufgegriffen wird, kann aus redaktionellen Gründen hier noch nicht bekannt gegeben werden. Schaut bitte in unserer Homepage nach. Neuzugänge können sich gerne bei unserer Vorsitzenden Rita Ahn melden.

 


 

Text der Oktober-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
unsere 15. Grenzlandschau, die am 17. August 08 durchgeführt wurde, liegt nun hinter uns. Ich denke ich kann im Namen aller sagen, dass dies für unsere OG ein voller Erfolg war.
Bei gutem Wetter und viel Sonnenschein konnten wir unsere Aussteller begrüßen. Der gesamte Tagesablauf verlief reibungslos und es herrschte gute Stimmung. Als Richter hatten wir Herrn P. van Montfoort eingeladen, der mit seiner netten und charmanten Art die Doggen absolut korrekt und fair bewertete und es verstand aus jedem einzelnen Hund das Positive hervorzuheben.
Der gesamte Vorstand bedankt sich bei den zahlreichen helfenden Händen die vor, während und nach der Veranstaltung unermüdlich geholfen haben. Ohne diese Hilfe könnte ein solches Event nicht durchgeführt werden.
Aussteller gab es auch aus den eigenen Reihen. Jutta Kluck erreichte mit ihrer Hündin Baroness-Betty vom Rursee in der offenen Klasse ein V1 CAC/VDH. Diese Hündin hat mit ihren 6,5 Jahren nichts von ihrem Glanz verloren. Selbst auf dem Übungsplatz wirkt sie wie ein Jungbrunnen. In der Zwischenklasse erhielt der gestromte Rüde Gelato v. Giardino Tedesco von Walter und Monika Kabbeck, wie nicht anders erwartet, ein V1 R-CAC/VDH. In der Jugendklasse konnte Herr Bischofs mit Nesthäkchen Lissy-Metropol v. d. Maginaris ein SG1 J-CAC einstreichen. Alle anderen Ausstellungsergebnisse können auf unserer Homepage nachgelesen werden. Bekanntlich liegen Freud und Leid sehr oft nah bei einander. Ein Schock für unsere OG war die Nachricht vom plötzlichen Tod des 5-jährigen gestromten Rüden Arny vom Nordstern. Wir fühlen mit Gisela und Peter Wichterich und sind unendlich traurig das dieser tolle Hund so jung über die Regenbogenbrücke gehen musste.

Memorium

Arny vom Nordstern


Der OG-Wettstreit steht vor der Tür, wie auch in den Vorjahren konnten wir ein Team zusammen stellen. Über den Verlauf werden wir in der nächsten Ausgabe berichten.

 


 

Text der September-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
all unsere diesjährig geplanten Aktivitäten liegen nun hinter uns und es kehrt Ruhe in die OG ein.
Vor uns liegt noch der OG-Wettstreit am 14.Sept. 08. Die OG-Mönchengladbach richtet auch dieses Jahr den Wettstreit aus. Wir hoffen ein Team zusammenstellen zu können, welches unsere OG vertreten wird.
Zwei unserer Aussteller waren auf der CAC-Schau in Oberhausen erfolgreich vertreten. Walter und Monika Kabbeck erreichten mit ihrem Rüden Gelato vom Giardino Tedesco in der Zwischenklasse ein V1 VDH RCAC. Maria Brands erreichte mit ihrem Rüden Prins le Nichoir in der Siegerklasse ein V1 VDH CAC. Wir möchten nicht versäumen, hier an dieser Stelle ein großes Lob zu dieser tollen Leistung auszusprechen.
Unsere Trainingszeiten wurden von 19.30 Uhr auf 19.15 Uhr vorverlegt, da zurzeit kein Welpentraining stattfindet.
Unsere Wandertage liegen in der Beliebtheitsscala ungebremst ganz vorne. Aus diesem Anlass fügen wir diesem Artikel einige Fotos bei um den wenigen Wandermuffel unsere Ortsgruppe auf den Geschmack zu bringen.

  


Zum Schluss bleibt mir nur noch einen herzlichen Glückwunsch an unsere Züchterin Renate Kämpf "Von den Sieben Quellen" auszusprechen. Die Hündin "Amine von den Sieben Quellen" hat am 25. Juli 08 acht gesunde Welpen zur Welt gebracht.
Die Wandertermine sowie andere Aktivitäten können unserer Homepage entnommen werden.
Gäste sind immer recht Herzlich willkommen.

 


 

Text der August-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
trotz Sommerferien werden unsere beiden Trainingstage gut besucht. Zum einen liegt es an der schönen Gemeinschaft die in unserer OG herrscht und zum anderen am Trainingsangebot mit all ihren Möglichkeiten auf spielerische Weise Alltagssituationen mit unseren Doggis zu trainieren. Einige Mitglieder kommen voll des Lobes vom Übungsplatz und berichten mit Begeisterung über die einzelnen Übungen und wie gut diese von ihren Hunden gemeistert wurden. Anschließend wird bei einem kühlen Bier oder Wasser im Clubheim noch etwas ge-fachsimpelt. Damit unsere Trainer zu ihrem wohl verdienten Urlaub kommen, werden wir das Samstagstraining zunächst einstellen und ab Oktober wieder aufnehmen. Dafür wird der Montag entsprechend ausgedehnt.
Derweil laufen unsere Vorbereitungen zur 15. CAC Grenzland-schau am 17. August 2008 auf Hochtouren. Wenn der Wettergott uns weiterhin so gut gesonnen bleibt wie in der Vergangenheit wird auch dieses Event ein voller Erfolg werden. Wir alle freuen uns jedenfalls darauf und hoffen auf eine große Teilnahmebereitschaft.
Zu guter Letzt möchten wir noch unserem Züchter Rhapsody in Black zu ihrem "H" Wurf gratulieren. Die Hündin Finja hat 6 gesunde Welpen zur Welt gebracht.

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 25.08.08 19.30 Uhr in unserem Clubhaus in Lichtenbusch.
Tagesordnungspunkt: Wahl eines Kassenprüfers
An diesem Montag fällt das Training aus!

 


 

Text der Juli-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
wie bereits in der letzten Ausgabe des uDD angekündigt, gibt es gleich von drei Ereignissen zu berichten.
Am 10. und 11. Mai fand in Neuwied der 3. Teamleistungswettstreit der LG Rheinland statt. Ausrichter war diesmal die OG-Koblenz, der als Richterin Stefanie Busch zur Seite stand. Wir starteten mit einem Dreierteam, bestehend aus Elke Mickan, Natascha Mattar und Frank Amberg, die allesamt ihre EP bestanden. Von 6 Teams erreichte die OG-Aachen mit 225 Punkten Platz 3.
Am 17. Mai folgte unsere Interne Schau in Kesternich, zu der 25 Meldungen eingingen. Bei durchwachsendem Wetter hatte Richter W. Fuchs viel zu tun. Nach der Siegerehrung durch unsere 1. Vorsitzende Rita Ahn gab er bei Kaffee und Kuchen so manchen Tipp, wie eine Dogge auf eine Ausstellung vorbereitet werden kann. Dieses Thema interessierte ganz besonders den Halter von Grautiger die erstmals an eine Ausstellung teilnehmen durften.
Die Ergebnisse hier aufzuzählen spare ich mir, sie sind auf unserer Homepage nachzulesen.
Bereits 3 Wochen später folgte das dritte Event mit unserer 2. Leistungsprüfung auf unserer Trainingsanlage in Lichtenbusch.
11 Teams gingen bei optimalem Prüfungswetter an den Start. Bereits um 08:00 Uhr begann das Legen der Fährten. Vielen Dank an dem Fährtenleger des SV Süd, der überaus gute Arbeit geleistet hat. Vom Prüfungsergebnis war alles dabei, vom Himmel hoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Andrea konnte jedenfalls mit Otis bei Ihrer FP 1 stolze 7 Punkte einstreichen.
Nach den Prüfungen ging es ans Frühstücksbuffet bevor dann um 11.00 Uhr alle Teams zur Unbefangenheitsprüfung ran mussten. Anschließend stand die Erstprüfung und eine Begleithundeprüfung auf dem Programm. Hier traten gleich 3 OG-Mitglieder an. Natascha mit Vitello und Elke mit Albien bestanden die EP, bei Jutta verlief die BH mit Betty leider nicht so wie erhofft.
Nach der Mittagspause gab es noch eine UP 2 und eine UP 3. Hier holte sich Bettina Balters mit Leon den Tagessieg "Unterordnung" mit 96 Punkten.
Um 15:00 Uhr fand dann die Siegerehrung bei strahlendem Sonnenschein statt. Die Ergebnisse des sehr gut besetzten Feldes findet ihr ebenfalls auf unsere Homepage.
Nun legen wir im Juli eine kurze Schaffenspause ein (Das Training geht selbstverständlich weiter) bevor am 17. August die 15. Grenzlandschau los geht. Den Meldeschein dazu findet ihr in dieser Ausgabe. Über unsere HP sind Anmeldungen in drei Sprachen online möglich. Ebenfalls in drei Sprachen stehen dort die Meldeformulare zum Download bereit.
Bleibt noch der Hinweis auf unseren Wandertag am 20. Juli unter Führung von Helmut Braun.

 


 

Text der Juni-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
der Mai brachte zumindest bis Redaktionsschluss das erhoffte Frühlingswetter und nicht allein dadurch hatten unsere Trainer viel zu tun. Im April waren an einem Montagabend 18 Doggen beim Gruppentraining und am 5. Mai wurde dieser Rekord auf 19 geschraubt.
Unser Trio-Team übt derweil fleißig für den bevorstehenden Ortgruppenwettstreit in Koblenz. Aus Radaktionsgründen können wir leider erst in der nächsten Ausgabe über den Erfolg berichten. Es haben sich jedenfalls viele gemeldet, die zur Unterstützung unseres Teams mitfahren wollen.
Da auch über Pfingsten der Wettergott für Sonnenschein sorgen soll, können wir ganz relax zwei schöne Tage entgegen sehen, bevor am 17.Mai 08 ein weiteres Highlight folgt.
Für unsere interne Clubmeisterschaft in Kesternich sind bis jetzt 25 Meldungen eingegangen. Auch das ist eine neue Rekordzahl. Auch hierzu näheres in der nächsten Ausgabe.
Mir bleibt nur noch an zwei weitere Termine zu erinnern. Am 08.06.08 findet unsere 2. LP auf unserem Gelände in Lichtenbusch statt und am 25. August auf dem gleichen Gelände unsere 15. Grenzlandschau.
Wer Interesse hat findet Meldeformulare auf unsere Homepage unter www.og-aachen.de

 


 

Text der Mai-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
Trainingsrekord am Montag! Am 31. März waren beim Gruppentraining 18 Doggen auf dem Trainingsplatz. Unser Übungsleiter Helmut staunte nicht schlecht, als er die "Meute" sah. Trotz tiefem Geläuf und mäßigen Temperaturen waren alle froh, wieder zu trainieren.
Edith, unsere Übungswartin, eilte zu Hilfe und übernahm die Hälfte der Gruppe. Sie machte technische Übungen wie Slalom, Hürdensprung, Steilwand und Ablegen in der Gruppe (Danke Gruppe). Helmut spulte unterdessen die Gehorsamsübungen ab. Dies war nicht so einfach, da viele Rüden zugegen waren. Nach einer halben Stunde wechselten die Gruppen und jeder kam dabei auf seine Kosten, sprich: "Es floss Schweiß aus den Poren der Hundeführer".
Damit war das Training jedoch noch nicht zu Ende. Rita Ahn übernahm nun das spezielle Ringtraining zur Vorbereitung derjenigen, die in naher Zukunft an einer Ausstellung teilnehmen wollen. Beim anschließenden Ausklang im Clubheim waren alle voll des Lobes über diesen gelungenen Übungsabend.
Unsere 1. Vorsitzende Rita Ahn und stellvertretende Vorsitzende Renate Kämpf haben sich derweil eine kurze Auszeit genommen und residieren zur Zeit auf Mallorca. Zum einen suchen Sie Entspannung und Erholung um Kraft zu tanken damit das turbulente Jahr gut überstanden wird, zum anderen nutzen Sie die Gelegenheit um Ihre Doggen zu besuchen, die Sie im vergangenen Jahr als Welpen dorthin vermittelt haben.
Für unsere interne Clubschau am 17. Mai 2008 in Kersternich gehen fleißig Meldescheine ein, Volker Leffek hat sich als Sonderleiter bereitwillig zu Verfügung gestellt. Herr Fuchs wird als Richter anreisen und unsere Doggen beurteilen. Für das leibliche Wohl wird Herr Bischoff sorgen. Wenn nun noch der Wettergott für einen sommerlich warmen Tag sorgt, dann steht einem gelungen Tag nichts mehr im Wege.
Die OG-Aachen trauert um ihr ehemaliges Mitglied Frederic Fort welcher nach langer schwerer Krankheit im Alter von 59 Jahren verstorben ist. Wir sprechen seiner Familie unser Mitgefühl aus.

Unser nächster Wandertermin ist der 25. Mai 08. Wer mit wandern möchte meldet sich bitte bei unserem Wanderwart Helmut Braun zwecks Planung an. Telefon: 0 24 73/ 7564 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Text der April-Ausgabe 2008


OG-Aachen
Liebe Doggenfreunde,
Liebe Mitglieder,
wir hoffen, Ihr habt alle ein wunderschönes, erholsames Osterfest verbracht und seid voller Kraft und Tatendrang, die vor uns liegenden Veranstaltungen in Angriff zu nehmen, auf die wir bereits in der letzten Ausgabe der uDD hingewiesen haben.
Die Sonne steht höher, es wird immer wärmer und es macht allen wesentlich mehr Spaß, die Übungsstunden mit unseren Doggen an den Montagen - auch dank der Sommerzeit - wieder bei Tageslicht zu absolvieren.
Auch unsere gemeinsamen, einmal monatlich stattfindenden Wanderungen, die uns bergauf und bergab durch die schöne Eifel führen, sind im Frühling ein wahrer Naturgenuss. Und damit der genießerische Aspekt mit unseren Doggen in der Natur auch ebenso bestehen bleibt, denkt bitte an die Aufforderung unserer 1. Vorsitzenden Rita Ahn, Eure Hunde zuerst in der OG-Übungsstunde den Trainern vorzustellen, bevor Ihr an den Wanderungen teilnehmt. So kann das gegenseitige Kennenlernen der Doggen und der Frauchen und Herrchen unter fachkundiger Aufsicht stattfinden. Auf individuelle Eigenheiten im Sozialverhalten des Hundes kann gezielt eingegangen werden und die zukünftigen, gemeinsamen Eifelausflüge werden durch eine erhöhte Aufmerksamkeit der Teilnehmer, was das Verhalten ihrer eigenen, aber auch der anderen Hunde in der Gruppe betrifft, positiv beeinflusst. Auf diese Art und Weise werden die Wanderungen einzigartige Erfahrungen für Hunde wie auch Halter bleiben.
Unser nächster Wandertermin wird am 27. April 08 stattfinden, um Anmeldung bei Helmut Braun wird wie immer gebeten. Die Kontaktdaten und weitere aktuelle Infos findet ihr auf unserer Homepage (www.og-aachen.de).

Auf einen wunderschönen "Doggenfrühling" und spannende, erfolgreiche Veranstaltungen im Jahr 2008 mit Euch freuen sich
Der Vorstand